SG Bottwartal setzt auf die Jugend – Steffen Haag und Heiko Günther erste Neuzugänge der neuen Landesligamannschaft

Veröffentlicht am von Trainer.

Im Hintergrund des Spielbetriebs der aktuellen Württembergligasaison laufen bei den Verantwortlichen der SG bereits seit Dezember die Planungen für die kommende Runde.

 

Noch im alten Jahr konnte man sich mit dem derzeitigen Trainer Silvio Korn auf die Fortführung der gemeinsamen Arbeit einigen und mit dem ehemaligen Regionalligaspieler einen Trainer im Boot behalten, der erwiesenermaßen junge, hungrige Mannschaften aufbauen und weiterentwickeln kann.

 

Mit genau dieser Zielsetzung will die SG Bottwartal ab der kommenden Runde ihrem hervorragenden Jugendkonzept auch bei den Aktiven Rechnung tragen und verstärkt auf junge, willige und entwicklungsfähige Talente setzen.

 

Der neue Teammanager der SG-Herren, Florian Koch, bringt es auf den Punkt: „ Die Landesliga stellt für uns die große Chance dar, uns neu aufzustellen und langfristig eine Mannschaft aufzubauen, die die Ziele der SG Bottwartal erreichen kann.“

 

Selbstverständlich braucht gerade eine junge Truppe Leistungsträger, die der Mannschaft besonders in schwierigen Situationen die nötige Abgeklärtheit verpassen. Diese Rolle sollen künftig vier Akteure der aktuellen WL-Mannschaft einnehmen, die allesamt selbst noch nicht zum „alten Eisen“ gehören, allerdings über Jahre zu den Leistungsträgern in Landes- und Württembergliga zählten: Markus Käfer, Michael Stettner, Hannes Kurz und Torhüter Daniel Neumann werden auch im nächsten Jahr im SG-Dress auflaufen.

 

Geht es nach den ihren Machern, bleiben der SG aus der aktuellen Mannschaft zwei weitere Spieler erhalten. Sebastian Schmitz und Thomas Müller sollen auch in der kommenden Runde das Trikot der Bottwartäler tragen.

 

„Thomas ist ein klarer Lichtblick in dieser Saison und eine Verpflichtung, die voll eingeschlagen hat. Er hat sich sofort als Leistungsträger etabliert und bestätigt das Woche für Woche im Training und in den Spielen. Auf ihn kann ich mich immer verlassen, darum ist mir an seinem Verbleib hier sehr gelegen“, sagt Silvio Korn über Thomas Müller, der vor der Saison aus Oppenweiler zur SG kam und hier gehalten werden soll.

 

Auch von Sebastian Schmitz´ Leistungen ist man unterm Langhans überzeugt und will den groß gewachsenen Kreisläufer über das Saisonende hinaus halten.

 

Neben diesen grundlegend wichtigen Vertragsverlängerungen ist es den Verantwortlichen bereits geglückt, zwei Telente unter den Langhans zu lotsen.

 

Mit Heiko Günther wechselt ein 19-Jähriger Torwart zur SG, der momentan für die A-Jugend des SV Salamander Kornwestheim aufläuft, mit der er nur knapp die Qualifikation für die A-Jugend-Bundesliga verpasst hat und in der Württemberg-Oberliga an der Spitze steht.

 

„ Heiko hat im Probetraining einen tollen Eindruck hinterlassen, ihm fehlt altersbedingt noch etwas körperliche Präsenz, was er allerdings mit superschnellen Reaktionen ausgleicht“, freut sich Trainer Silvio Korn auf den neuen Schlussmann.

 

Heiko Günther kommt aus der bekanntermaßen erfolgreichen Kornwestheimer Jugendabteilung und hat in den letzten Jahren kontinuierlich in den höchsten, württembergischen Spielklassen sein Talent bewiesen. „Nach den Probetrainingseinheiten, in denen ich wirklich toll von der Mannschaft aufgenommen wurde, bin ich stolz ein Teil des Teams zu sein, welches im nächsten Jahr den Neuaufbau schaffen will und den Zuschauern schöne, spannende Spiele und natürlich auch Siege präsentieren möchte.

Wie ich feststellen konnte, steckt auf jeden Fall Potential in den Spielern, nur wird dieses nicht auf dem Spielfeld wiedergegeben und ich gebe alles dafür, dass wir als Team das komplette Potential aus uns heraus holen und als ein siegeshungriges und gefestigtes Team in der nächsten Saison auftreten werden.

Ich freue mich auf den Einstieg in den Aktiven-Bereich bei der SG Bottwartal“, so der junge Schlussmann über seinen neuen Verein.

 

Der zweite Neuzugang soll den Konkurrenzkampf auf der Linksaußen-Position fördern. Mit Steffen Haag wechselt ein junger Mann zur SG Bottwartal, der bei der HG Steinheim–Kleinbottwar in der stark besetzten Bezirksligamannschaft nicht Fuß fassen konnte und seither in der zweiten Mannschaft der HGSK zu den absoluten Leistungsträgern zählt.

 

„Ich komme mit dem Ziel zur SG, mich sportlich und persönlich weiterzuentwickeln, was mir in meinem bisherigen Verein nicht mehr uneingeschränkt möglich war“, freut sich Haag auf die bevorstehende Saison im Dress der SG.

 

Dass er genug Potenzial besitzt, um es in Silvio Korns Mannschaft zu schaffen, steht außer Frage, schließlich hat auch er – Wie Neu-Torhüter Günther – seit seinem Wechsel zur HG in der B-Jugend regelmäßig auf HVW-Ebene agiert und die handballerisch einwandfreie Ausbildung in Steinheim-Kleinbottwar genossen.

 

„Das Grundgerüst unserer Landesligamannschaft steht, die ersten Neuzugänge passen voll in unser Konzept und wir sind hoffnungsfroh, dass wir mit einer tollen Truppe in die neue Saison gehen werden, die unseren Fans und Förderern wieder Spaß macht und begeisternden Handball auf das Parkett legt. Wir haben den Konzepttrainer, den wir wollten, die Verträge verlängert, die wir verlängern wollten und zwei hungrige Neuzugänge, ich würde sagen wir liegen im Soll“, fasst SG-Vorstand Andreas Gramsch den aktuellen Stand zusammen.

 

Selbstverständlich liegt noch viel Arbeit vor den Verantwortlichen, bis die endgültige Mannschaft zusammengestellt ist, neben Sichtung und Akquise neuer Spieler testet Silvio Korn im laufenden Württembergliga-Spielbetrieb Talente aus den eigenen Reihen und gibt ihnen die Möglichkeit, sich für die Landesliga zu empfehlen

 

Die Fans der SG Bottwartal können sich also auf eine runderneuerte Mannschaft in der kommenden Runde freuen, die mit schnellem Offensivhandball, Einsatz und Leidenschaft zu begeistern versuchen wird.