wC-Jugend: Auch im Rückspiel gegen Bezirksrivalen SG BBM Bietigheim  erfolgreich

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Nach einer in der zweiten Halbzeit starken Angriffs- und Abwehrleistung gelang der weiblichen C1 der SG Bottwartal auch im Rückspiel gegen den Bundesliganachwuchs aus Bietigheim ein deutlicher 29:22 (14:13) Sieg.
In der ersten Spielhälfte sah es in der Sporthalle am Viadukt in Bietigheim allerdings nicht nach einem klaren Erfolg der SG Bottwartal aus. Durch wenig konsequentes Abwehrverhalten machte man es den Rückraumspielerinnen aus Bietigheim zu einfach zu Torerfolgen zu kommen. Auf der Gegenseite standen mehrfach die gegnerische Torfrau oder der Torpfosten einem Torerfolg der Bottwartalerinnen im Weg. So liefen die Gäste fast über die gesamte erste Spielhälfte einem ein bis zwei Tore Vorsprung Bietigheims hinterher. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte die SG Bottwartal mit einem Tor zum 14:13 Halbzeitstand in Führung gehen.
Die zweite Spielhälfte sah dann eine sehr konzentriert aufspielende Gästemannschaft, die sich mit drei Toren in Folge auf 17:13 absetzen konnte. Zwar konnten die Bietigheimer Mädchen in der Folge noch auf zwei Tore verkürzen, aber die Bottwartalerinnen hatten inzwischen ihren Spielfluss gefunden und dominierten das restliche Spielgeschehen. Über die Zwischenstände 21:17 und 28:20 konnte letztlich ein sicherer und verdienter 29:22 Auswärtssieg eingefahren werden.
Nun haben die Mädchen der C1 erst einmal bis zum 11. März Spielpause, dann trifft man in einem Heimspiel auf die WSG Eningen-Pfullingen.
Für die weibliche C1-Jugend der SG Bottwartal waren im Einsatz:
Denise Bauer (TW ), Jana Gahai (9/3), Elisabeth Schweizer (6), Viola Kremer (1), Aline Rampmaier (1) , Azra Toplutepe (1), Isabel Mangold (8/3), Lara Knödler , Carina Rupp (3)