Damen 1: Meisterschaftsfinale um den Landesligaaufstieg unter´m Langhans – SG empfängt Möglingen zum Showdown um den BL-Titel.

Veröffentlicht am von Trainer.

Sch – Am kommenden Sonntag kommt es in der Beilsteiner Langhanshalle zum lange ersehnten Highlight der Saison 2011/2012.

 

Nach einer unerwartet souveränen und konstanten Saison der hochtalentierten Mannschaft um Jungtrainer Jörg Bauer steht nun ein Endspiel der besonderen Art bevor.

Vor der Saison war bereits vielen Fans und Freunden der SG klar, dass sich mit der neu formierten Damenmannschaft ein Team mit großem Potenzial und ebenso starkem Zusammenhalt gefunden hat. Für das Kollektiv aus den Leistungsträgerinnen der vergangenen Jahre und den jungen Spielerinnen aus der letztjährigen A-Jugend konnte mit Jörg Bauer der passende Trainer gewonnen werden, schließlich hat er die ehemalige Erfolgsmannschaft durch B- und A-Jugend begleitet und über Jahre zur württembergischen Spitzenmannschaft geformt.

 

Nach einer konstant starken Runde und dem bereits gesicherten Relegationsplatz soll nun der Coup gelingen und die Entscheidung im Meisterkampf in eigener Halle herbeigeführt werden.

Mit dem TV Möglingen 2 gastiert der momentane Spitzenreiter unter´m Langhans. Die Drittligareserve ist ein erfahrenes Team aus ehemaligen Regionalligaspielerinnen, die ihre Routine bislang überzeugend ausspielen konnten. Verlustpunktgleich steht Möglingen vor der SG auf der Pole Position, allerdings ist der Showdown in Beilstein bereits das letzte Saisonspiel der Mannschaft um Toptorschützin Helena Georgoudis.

 

„Möglingen spielt eine beeindruckende Runde und hat nicht zuletzt durch ihre immense, höherklassige Erfahrung die besseren Voraussetzungen. Doch meine Spielerinnen haben noch nie im Aktivenberich auf HVW-Ebene gespielt, wir haben einen Traum, den Möglingen schon lange erreicht hat und genau da liegt unsere Stärke.

Wir sind die deutlich jüngere Mannschaft und wenn wir den Willen, die Leidenschaft und den Zusammenhalt aufbringen, der uns die ganze Saison begleitet hat, dann besteht genau darin unsere große Chance. Ich glaube an mein Team und unsere Fans ebenso“, gibt sich Trainer Jörg Bauer optimistisch, wenngleich er Respekt vor dem nominell überlegenen Gegner einfordert.

 

In den Reihen der SG sind alle Spielerinnen an Bord, die Mannschaft wird am kommenden Sonntag in voller Besetzung auflaufen und voll wird sicherlich ebenfalls ein Prädikat für die Zuschauerränge der Langhanshalle sein, das Team um Spielführerin Julia Könninger freut sich auf gewohnt lautstarke Unterstützung.

 

Am Sonntag, 18. März 2012 um 14.00 Uhr beginnt also der Kampf um die Bezirksligakrone zwischen der SG Bottwartal und dem TV Möglingen 2 und die Bauer-Truppe möchte auch danach die einzige verlustpunktfreie Mannschaft im Jahr 2012 bleiben.

 

„Mit einem Sieg können wir Möglingen in deren letztem Saisonspel die Möglichkeit nehmen, aus eigener Kraft Meister zu werden. Dann liegt es in unserer Hand, den Spitzenplatz in den verbleibenden Spielen zu verteidigen. Wir werden am Sonntag optimal vorbereitet, motiviert und konzentriert sein und mit unseren Fans im Rücken das Ding nach Hause holen,“ gibt Trainer Bauer Einblick in den Matchplan.

 

Die nötige Unterstützung von den Rängen wird sicher zu einem Heimsieg beitragen, deshalb hiermit der herzliche Aufruf an alle Handball- und SG-Freunde, Fans, Familien, Freunde und Bekannte, das Team der SG-Damen beim Kampf um den Aufstieg zu unterstützen.

 

Das SG-Gastro-Team ist selbstverständlich auf alle Eventualitäten vorbereitet und im Erfolgsfall wird im Foyer der Langhanshalle sicherlich ausgelassene Stimmung herrschen, Aufstiegsfeiern kennen die SG-Fans ja aus nicht allzu langer Vergangenheit, wobei sich diesmal das Sekt-Bier-Verhältnis im Vergleich zum LL-Aufstieg der Herren 1 vermutlich umkehren würde.

 

Sonntag – 14 Uhr – Langhanshalle – Showdown um den Aufstieg – Holt sie Euch, Mädels!!!