Damen 1: der SG ziehen souverän in die zweite Relegationsrunde ein.

Veröffentlicht am von Trainer.

Die junge Damenmannschaft der SG Bottwartal gewann auch Ihr Auswärtsspiel gegen SG AbsUbaScho deutlich mit18:24.Die Weichen für den Einzug in die zweite Runde wurden bereits in der ersten Halbzeit gestellt.

 Die Mannschaft aus dem Bottwartal war von Anfang an die bestimmende Mannschaft und konnte schon früh ihren Stempel dem Spiel aufdrücken und den letzten Keim der Gegnerinnen ersticken. Eine konsequente Abwehrleistung mit einer überragend haltenden Katharina Vogel im Tor war der Grundstein für den Erfolg. Von Beginn an versuchte es der Gegner mit einer Manndeckung um den Spielfluss zu unterbinden, jedoch brachte dies nur kurzfristigen Erfolg. Schnell gingen die Bottwartalerinnen mit 0 zu 3 in Führung. Zwar konnte der Spielstand noch einmal zum 3:5 (10.Min.) verkürzt werden, doch danach ließ die Mannschaft um Spielführerin Julia Könninger nichts mehr anbrennen. In den restlichen 20 Minuten gelang es der Heimmannschaft kein weiteres Tor mehr zu erzielen. Beim Pausenstand von 3 zu 13 wechselten beide Mannschaften die Seiten. Bereits hier war klar, dass der Einzug in die zweite Runde gesichert ist. Der klare Hinspielerfolg und die deutliche Pausenführung ließ sämtlichen Druck abfallen.

 Der zweite Spielabschnitt kann unter dem Motto „Trainingseinheit“ abgehackt werden. Basierend auf einer sicheren Führung, ließ man den Gegner nochmals in Spiel kommen. Kaum noch Gegenwehr in der Abwehr und Unkonzentriertheiten im Abschluss spiegelten das Bild der zweiten Halbzeit wieder. Beim Stand von 18 zu 24 pfiffen die beiden Schiedsrichterinnen das Relegationsderby ab.

Hervorzuheben aus einer geschlossen Mannschaft sind Lisa Kümmerlen und Katharina Vogel. Letztere parierte alle 5 Siebenmeter.

 „Wenn wir die beiden Spiele zusammen betrachten, waren wir die insgesamt bessere Mannschaft. Eine bis jetzt schon positive Runde, wird mit zwei Endspielen vor vollen Kulissen gekrönt. Es werden zwei Spiele auf Augenhöhe, die wohl die Tagesform entscheiden werden. “ lautete das Fazit von Trainer Jörg Bauer

 In der zweiten Runde wird die Mannschaft der SG auf Remshalden treffen. Remshalden ist eine spielstarke Mannschaft mit einer sehr robusten Abwehr.„In der kommenden Trainingswoche wird sich die Mannschaft speziell auf den nächsten Gegner vorbereiten. Verstecken brauch sich unsere junge Mannschaft definitiv nicht.  Wir werden jede Sekunde genießen“ ergänzt Bauer

 

In Ilsfeld spielten:

 Katharina Vogel ( im Tor ), Mara Bubeck, Dorothee Döffinger (2), Sophie Ocker (1), Lisa Kümmerlen (5), Franziska Waldenberger, Katrin Kraft (1), Sabrina Kalmbach (2), Julia Könninger, Stefanie Wolf (7/6), Juliane Siegele (4), Lena Frank (1) und Elizabeth Fein (1)