wC-Jugend: 1. Quali Runde in Bietigheim

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Nachdem der Jahrgangswechsel vollzogen wurde, trat die neuformierte C – Jugend vergangenen Samstag zur 1. Quali Runde buy cialis tabs in Bietigheim an und traf dabei im ersten Spiel auf die SG Oßweil/Pattonville 2.
SG Oßweil/Pattonville 2 – SG Bottwartal (3:5) 8:12
Zu Beginn des Spiels merkte man noch eine leichte Verunsicherung bei der SG Bottwartal. Oßweil/Pattonville nutzte dies und ging mit 1:0 in Führung. In der darauffolgenden Zeit übernahm Azra Toplutebe die Verantwortung und konnte mit 2 Eins gegen Eins Situationen beim 1:2 erstmals eine Führung für die Mannschaft aus dem Bottwartal erzielen. Nachdem der Gegner beim 2:2 nochmals ausgleichen konnte wurde die 3,2,1 Abwehr mit einer stark haltenden Torhüterin Jiska Sussek immer sicherer und ließ einige Zeit keinen Gegentreffer zu. Im Angriff gab es immer wieder Lücken für Luka Sotzny am Kreis die sie auch nützte. Kurz vor der Halbzeit lag die SG mit 2:5 in Front. Durch eine Unaufmerksamkeit gelang Oßweil/Pattonville noch der 3:5 Halbzeitstand.
Nach Wiederbeginn blieb es die nächsten Minuten bei der 2 Tore Führung. Der Zwischenstand zu diesem Zeitpunkt 5:7 für die Bottwartäler. Die gegnerische Mannschaft versuchte nun durch eine kurze Deckung gegen Azra Toplube dem Spiel eine Wende zu geben. Doch dadurch entstand für die anderen Spielerinnen ein größerer Raum und den konnten sowohl Nadine Naumann als auch Viola Kremer nutzen. Dadurch erhöhte die SG auf 5:9. Beim 8:10 kam Oßweil/Pattonville nochmals auf 2 Tore heran. Aber die Bottwartaler Mannschaft ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und erhöhte bis zum Schlusspfiff wieder auf 8:12.
Im zweiten Spiel traf man auf den Favoriten SG BBM Bietigheim.
SG Bottwartal – SG BBM Bietigheim (4:11) 7:17
Gleich beim ersten Angriff ging der Favorit mit 0:1 in Führung. Doch die SG hielt zunächst dagegen und erzielte postwendend den 1:1 Ausgleich. Zu aller Überraschung gelang beim 2:2 nochmals das Unentschieden. Und auch im weiteren Spielverlauf enttäuschte die Mannschaft keineswegs. Vor allem die Spielerinnen, die aus der letztjährigen D – Jugend nach oben kamen, mischten munter mit. So gelangen Elisabeth Mergenthaler und Svenja Gahai ihre ersten Tore in der neuen Altersklasse. So lag die Mannschaft Mitte der ersten Halbzeit nur mit 4:7 im Hintertreffen. In den folgenden Minuten setzte sich dann aber doch die körperliche Überlegenheit und die reifere Spielweise von Bietigheim durch. Die Gastgeber dieses Spieltages erhöhten bis zum Seitenwechsel auf 4:11.
Nach dem Seitenwechsel setzte sich Bietigheim mit 4 Toren in Folge weiter bis auf 4:15 ab. Die Gäste aus dem Bottwartal ließen sich aber keineswegs entmutigen und versuchten weiter dagegen zu halten. Dies gelang auch zeitweise und der Rückstand hielt sich halbwegs in Grenzen. Auch Olivia Glunz mischte in ihrem ersten C – Jugend Spiel munter mit. Letztendlich wurde das Spiel mit 7:17 verloren. Aber das war mit den gezeigten Leistungen überhaupt kein Beinbruch.
An diesem Tag im Einsatz: Jiska Sussek (TW), Luka Sotzny (4), Nadine Naumann (3), Lena Herrmann, Azra Toplutebe (4), Viola Kremer (6), Cosima Pantle, Romy Pfitzer, Elisabeth Mergenthaler (1), Svenja Gahai (1), Olivia Glunz.