Damen 1: Showdown um den Landesligaaufstieg – SG Ladies empfangen Remshalden zur entscheidenden Relegationsrunde

Veröffentlicht am von Trainer.

Nach dem fulminanten Auftakt gegen die SG AbsUbaScho, denen man in den beiden Derbys der ersten Relegationsrunde nicht den Hauch einer Chance ließ, fiebert man im Lager der SG Bottwartal dem Showdown gegen den SV Remshalden entgegen.

In den kommenden zwei Begegnungen mit dem SVR wird sich entscheiden, ob der hochveranlagten Mannschaft um Jungtrainer Jörg Bauer die Krönung einer ohnehin fulminanten Saison gelingt.

Dass es der aus erfahrenen Bezirksligaspielerinnen und dem Stamm der letztjährigen A-Jugend neu formierten Truppe gelingt, eine derart konstante Saison abzuliefern, hätten im Vorfeld wohl nur die kühnsten Optimisten erwartet, trotzdem geht man keinesfalls als Außenseiter in diese Finalrunde.Trainer Jörg Bauer hat eine beeindruckende Konstanz in die Leistungen seines blutjungen Teams gebracht, einer der Hauptfaktoren für die bisherige Saisonleistung. In den einseitigen Partien der ersten Relegationsrunde sowie dem Spitzenspiel gegen Möglingen am Ende der Punkterunde konnte die Mannschaft einen ersten Eindruck bekommen, was sie in den kommenden beiden Endspielen erwarten wird.

 Die einmalige Chance etwas sensationell Großes zu erreichen liegt griffbereit und auf dem sprichwörtlichen Silbertablett serviert vor den Bauer-Damen, jetzt liegt es an der Mannschaft und jeder einzelnen Spielerin, den Landesligaaufstieg einzufahren. Dass dieser Mannschaft die Zukunft gehört und dies sicherlich nicht die letzte Aufstiegschance ist, die sich diesem Kollektiv bieten wird steht außer Frage, doch noch liegen viele Spielklassen, Meisterschaften und Pokale vor dem jungen Team, weshalb sich dann lange mit der Bezirksliga aufhalten?

 Personell schöpft Trainer Jörg Bauer bis auf die in der letzten Woche am Kreuzband operierte Torhüterin Viola Köngeter aus dem Vollen, nach den Schreckensmeldungen vom letzten Punktspiel in Wiernsheim sicherlich ein glücklicher Umstand, jetzt alle Feldspielerinnen an Bord zu haben. „Wir konnten in dieser Trainingswoche Feinheiten abstimmen und uns gezielt auf Remshalden, ihre Stärken und Schwächen sowie unsere Spielanlage vorbereiten. Ich erwarte einen Kampf auf Augenhöhe, unsere Chancen stehen 50:50 wobei ich uns auf der Position der 8. Frau klar im Vorteil sehe, wenn ich an die fantastische Unterstützung unserer Fans in den vergangenen Wochen und Monaten denke,“ gibt sich Trainer Bauer selbstbewusst ob der schweren Aufgabe.

 Die Remshaldener Mannschaft gilt es in der Tat nicht zu unterschätzen, schließlich verfügt sie über ein eingespieltes Kollektiv und scheiterte in den letzten Jahren bereits mehrfach knapp in der Aufstiegsrelegation. Dank der intensiven Scouting-Aktivitäten des bottwartäler Damen-Mentors Roland Hofmeister sind die Stärken und Schwächen des kommenden Gegners bekannt, vor allem auf schnelles Umschaltverhalten wird es auf Seiten der SG-Ladies ankommen, um das überfallartige Angriffsspiel der Remshaldenerinnen zu unterbinden, die zum ersten Mal im Aktivenbereich unterm Langhans gastieren.

 Am Samstag um 20.30 Uhr entscheidet sich also, ob die Aufstiegsträume der SG-Ladies Wirklichkeit werden, die Mannschaft wird ein weiteres mal über sich hinauswachsen, um dem großen Ziel ein entscheidendes Stück näher zu kommen, die Unterstützung der SG-Familie und ihrer Fans sei ihnen gewiss!

 Die SG-Ladies bauen auf die Stimmgewalt der bottwartäler Handballfamilie und freut sich auf Euren lautstarken Support.

 Samstag – 20.30 Uhr – Langhanshalle –  Landesligaaufstieg Stage 2 – Holt sie Euch, Girls !!!