Turnierneuling SG Bottwartal wird Zweiter in Marienberg

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Eine gemischte Männermannschaft der Herren 1, 2 und männlichen A Jugend sowie den Gastspielern Mirko Korn und Robin Deuring nahm erstmals am 28. Internationalen Handball-Turnier um die Pokale der Stadt Marienberg (Erzgebirge) vom 18. – 20. Mai 2012 in der Marienberger Sporthalle “Am Goldkindstein” teil.
Das Turnier wurde bereits am Freitagabend mit dem Spiel des Aufsteigers in die 2. Bundesliga EHV Aue gegen eine Turniermännerauswahl gestartet. Am Ende war es eine klare Angelegenheit für den 3. Liga-Meister mit 55:18.
Am Samstag konnte dann nun auch die SG Bottwartal ins Geschehen eingreifen. Beim Turnier der Herren nahmen neben der SG, der HC Lingen, die HSG Teltow/Ruhlsdorf, SF 01 Dresden, SG DB Frankfurt/Main, Handballfreunde Marienberg, BSV Görlitz und der HSV 1956 Marienberg teil.
Die Vorrundenspiele konnten die Bottwartäler erfolgreich gestalten mit 11:6 gegen Görlitz, 7:3 gegen Dresden und 10:9 gegen die Handballfreunde aus Marienberg. So zog man in das Halbfinale gegen die SG DB Frankfurt/Main. Da die Frankfurter zum Halbfinalspiel nicht antraten, war die SG Bottwartal als Turnierneuling gleich im Finale, welches am Sonntag ausgetragen wurde.
Gegner war die Landesligamannschaft von Teltow. In einem spannenden Finalspiel musste sich die junge Truppe, in der Pascal Illg aus dem Rückraum der SG herausragte, erst gegen Ende mit 10:14 geschlagen geben.
Bei dem hochklassig besetzten Damen-Turnier ging am Ende der Vizemeister der Mitteldeutschen Oberliga, HSV 1956 Marienberg, als Sieger hervor.
Für die SG spielten: Robin Deuring (TW), Hannes Kurz, Malte Barz, Pascal Illg, Michael Pichl, Tobias Naumann, Patrick Klusch, Michael Krahl, Mirko Korn, Betreuer: Silvio Korn, Dietmar Deuring und Ilka Korn