Kleine Füchse jagen die großen Füchse

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Es war ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Saisonauftakt des Bundesliganeulings Neuhausen, eine pickepacke volle Ralf-Horn-Arena in Tübingen und eine wahnsinnige Stimmung während des Spiels. Und mittendrin unsere SG Kids als Einlaufkinder der Füchse aus Berlin. Pünktlich um 17:30 Uhr machte sich der knapp 20-köpfige Tross der SG vom Stadthallenparkplatz in Beilstein auf nach Tübingen. Im Gepäck etwas Bammel und Nervosität vor der Aufgabe, den vielen Zuschauern und vor dem Fernsehen, aber auch eine gehörige Portion Vorfreude auf die Füchse aus Berlin. Nervosität und Bammel wurde durch einen fast nicht enden wollenden Redefluss während der Fahrt bekämpft. Glücklich und, wie es sich für echte Fans gehört, überpünktlich trafen wir in der Ralf-Horn-Arena ein. So dass wir vor dem Füchsebus erst einmal posen konnten. Unisono waren alle der Meinung: so eine tolle Halle brauchen wir auch. Ein wirkliches Schmuckkästchen.

Nun hieß es warten auf die Stars, die sich in den Kabinen neben der SG Kids auf das erste Heimspiel des Bundesliganeulings vorbereiteten. Hautnah, nämlich ca. 1. Meter hinter der Füchse Bank, konnten unsere Kids das Warmlaufen, Dehnen und Einwerfen der Füchse live und in Farbe mitverfolgen. 10 Minuten vor Beginn war es dann soweit. Unter der Leitung von HD Helber und Silvio Korn, der seine Frau Ilka vertrat, die parallel mit den Damen 2 eine Trainingseinheit absolvierte, ging es in den Spielergang und nun hieß für die kleinen Füchse warten auf die großen Füchse. Endlich war es soweit, die Helden, die Idole kamen und schnell fassten sich unsere Kids ein Herz und griffen nach den harzigen Händen der Profis. Nun durften wir dank der TV Übertragung 4 lange Minuten neben den Profis warten bis endlich das Go für das Einlaufen kam. Die mitgereisten SG Fans konnten von der gegenüberliegenden Seite das Treiben bestens beobachten.

In den ersten 30 Minuten entwickelte sich ein echt spannendes Spiel, in dem fast kein Unterschied zwischen einem Aufsteiger und einem Championsleague Teilnehmer zu sehen war. In den zweiten 30 Minuten konnte sich die Abgeklärtheit und die breitere Bank der Füchse durchsetzten. Wer nun dachte, dass nach dem Schlusspfiff alles erledigt war und wir in Ruhe heimfahren könnten, kennt die SG Kids nicht. Zuerst wurden die Neuhausener Spieler in Beschlag genommen und mussten fleißig Autogramme geben und dann wurde mit einem perfiden Plan nahezu allen Füchse Spielern ein Autogramm abgeluchst. Sehr schnell entdeckten unsere SGler den Weg von der Kabine zum Bus bzw. VIP Raum und  reihten sich an der engsten Stelle in einer langen Schlange auf, so dass jeder Star an ihnen vorbei und unterschreiben musste – clever, eben SGler.

Fazit dieses schönen Abends: Bundesliga in Neuhausen bzw. in der Ralf-Horn-Arena ist definitiv eine coole Sache und lohnt sich für eine Wiederholungsaktion. Es war wieder einmal ein tolles Erlebnis, die Stars beider Mannschaften so hautnah und ohne Berührungsängste zu erleben und ganz besonders haben wir uns über das Wiedersehen mit Fabian Wiede gefreut, der schon als Jugend- und Juniorennationalspieler zu Gast bei der SG war. Ganz besonders würden wir uns freuen, wenn wir etwas der Euphorie und der Begeisterung mit in unsere Hallen transportieren könnten – echt wahr, wir hatten niemanden gesehen, egal ob rüstiger Rentner, Businessman im Anzug, cooler  16-jähriger oder elegante Dame, der nicht 60 Minuten am Stück geklatscht hat – einfach ein irre geiles Feeling.

Ganz besonders bedanken möchten sich die SG Kids beim TV Neuhausen, für die tolle Abwicklung eines schönen und vor allem langen Ferientags. Wir waren gerne eure Gäste.