Damen 1: SV – Ossweil – SG Bottwartal    26 :26

Veröffentlicht am von Trainer.

Unentschieden beim kampfbetonten Rundenauftakt in Ossweil.

 Es steht 25 zu 26, die SG ist im Ballbesitz, Es sind noch 23 Sekunden zu spielen….„

Leider hat es nicht sollen sein, wir sind in den entscheidenden Phasen zu grün hinter den Ohren. Vor der Halbzeit und am Spielende haben wir beides Mal Ballbesitz, doch anstatt ein Tor zu erzielen oder die Zeit auszuspielen bekommen wir ein Gegentor. Trotz allem sind wir mit dem Punktgewinn beim Absteiger und Mitfavorit zufrieden„

 Von Beginn an zeigte sich, dass beide Mannschaften motiviert sind das Spiel zu gewinnen. Doch ehe sich die SG versah, lagen die Gastgeber bereits mit zwei Toren in Führung. Verantwortlich hierfür war die gut aufgelegte Torhüterin aus Ossweil. Die ersten 4 Würfe aus vielversprechenden Wurfpositionen wurden alle pariert. Der Einsatz der jungen Mannschaft aus dem Bottwartal stimmte, so dass der Rückstand bis zu 14 Minute ausgeglichen werden konnte. Danach führte eine Manndeckung gegen Spielertrainerin Judith Lukasz zum gewünschten Erfolg. Binnen weniger Minuten konnte sich die SG erstmals mit 3 Toren zum 6 zu 9 absetzen. Schnell vorgetragene Angriffe und konsequente Spielaktionen brachten den Erfolg. Dieser Vorsprung blieb bis zur 25 Minute konstant. „Beim Stand von 10 zu 13 hatten wir das Spiel im Griff, aber Unachtsamkeiten und taktische sowie technische Fehler, ermöglichten es den Ossweilerinnen mit einem Unentschieden in die Pause zu gehen““ .Das 13 zu 13 mit dem Pausenpfiff wa

r die Konsequenz.

 Im zweiten Spielabschnitt blieb die Partie das erwartet enge Spiel, die Gäste wussten die Bottwartäler Führungstreffer ein ums andere Mal auszugleichen. Doch wieder konnte sich die junge Mannschaft der SG mit 3 Toren auf 17 zu 20 absetzen. Bis zur 50 Minute blieb unsere Mannschaft ständig in Führung bevor Ossweil durch Ihre starke Halbspielerin Janina Sing den Ausgleich zum 23 zu 23 erzielen konnte. Es entwickelte ein offener Schlagabtausch. Als Ossweil beim 25 zu 24 erstmals wieder in Führung ging, schien das Spiel zu kippen. Durch ein wichtiges Tor von Mara Bubeck und ein schön abgeschlossener Konter von Lena Frank wurde das Spiel abermals gedreht.

Dann waren noch 23 Sekunden zu spielen……

 Leider hat es nicht zu einem doppelten Punktgewinn gereicht, auf der gezeigten Leistung können wir jedoch aufbauen. „Wir haben beim Mitfavorit aus Ossweil einen Punkt geholt und gehen mit Selbstvertrauen in die nächsten Spiele. „Ich bin stolz auf die kämpferische Leistung und Einsatz von meinem Team“ so Bauer .Hervorzuheben ist Juliane Siegele die ein hervorragendes Spiel zeigte.

 Vielen Dank an die mitgereisten Fans für die Unterstützung und der Ossweiler Mannschaft zum fairen Spiel.

Das nächste Wochenende haben die Damen der SG gleich noch mal ein Spielfreies Wochenende. Die nächsten Trainingseinheiten werden genutzt um sich auf den nächsten Gegner aus Asperg vorzubereiten. Das Spiel in Asperg findet am 06. Oktober um 18 Uhr statt.

zp8497586rq