Damen2: SGB – SG BBM Bietigheim 4 14:19 (5:11)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Katastrophale Chancenverwertung beschert der SG Niederlage zum Saisonstart

Am vergangenen Sonntag kam es in Gronau zum Rundenauftakt der 2. Damenmannschaft. Nachdem man das Pokalspiel in voller Besetzung gewann, stand das Ligaspiel unter keinen optimalen Voraussetzungen. Da mehrere Spielerinnen verletzungs- und urlaubsbedingt ausfielen und von den zur Verfügung stehenden Spielerinnen auch einige angeschlagen waren und immer noch sind, war Trainerin Ilka Korn gezwungen sich mit auf die Auswechselbank zu setzen.
Die SG BBM Bietigheim 4, Absteiger der Bezirksklasse und Favorit der Begegnung, ging schnell mit 0:4 in Führung, da die Gastgeberinnen komplett den Start „verschliefen“ und nicht ins Spiel fanden. Diesem Rückstand lief man buchstäblich die erste Spielhälfte hinterher und lag zum Pausenpfiff mit 5:11 hinten. Woran es lag, wurde schnell klar die Chancenverwertung war katastrophal und die eingeleiteten Konter der Gäste wurden nicht unterbunden.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde die Abwehr umgestel

lt und die SG versuchte dem Favoriten den Kampf anzusagen. In der Abwehr gelang es zunehmend besser und die Angriffe brachten den nötigen Torerfolg, vor allem durch Melanie Binder auf der linken Außenposition. Doch die Bemühungen zeigten am Ende keine Verbesserung des Ergebnisses. Wieder schlich sich der Schlendrian ein und 100 % Bälle wurden halblebig vor der gut haltenden Gästetorfrau vergeben. Am Ende gewann Bietigheim verdient mit 14:19. Auch wenn Bottwartal die zweite Halbzeit knapp für sich entschied (9:8) – die wichtigen Tore macht man frei vor dem Tor und am 7m-Punkt. Von sieben gegebenen Strafwürfen wurden nur zwei verwandelt, einfach zu wenig um gegen solche Gegner zu bestehen.

Am kommenden Samstag fährt die SG dann zum ersten Auswärtsspiel nach Vaihingen/E. Anpfiff ist um 20:15 Uhr.

Es spielten: Patrizia Porta (TW), Melanie Binder (4), Lena Waldenberger (4/1), Ramona Weller (2), Kathrin Genth (2), Ramona Dammann (2/1), Manuela Dammann, Nina Büche, Stefanie Greiner, Ilka Korn, Andrea Wittstock (Betreuerin)

zp8497586rq