mA-Jugend: Zwei Siege zum Saisonstart

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

SG Bottwartal – EK Besigheim 29:21 (13:10) 

Im ersten Saisonspiel waren die Nachwuchshandballer aus Besigheim zu Gast in der Langhanshalle. Beeindruckt von der profihaften Aufwärmphase der Hausherren und der stattlichen Zuschauerkulisse hatten die Gegner dem druckvollen Spiel in der Abwehr und der Poweroffensive der Jungfüchse nicht viel entgegen zu setzten.

Tobias Rieker, Nils Schneider, Leopold Vogel 4/1, Jona Sussek 6, Peter Strohl 1, Marius Reichle 1, Samuel Bubeck1, Florian Rupp 2, Rene Kretschmer 1, Falko Janotta 2, Falk Arnold 2, Yannic Zwirner 2, Paul Klusch 7.

Betreuer: Gerhard Doll, Dietmar Deuring.

Zeitnehmer: Markus Genth

TSV Bönnigheim – SG Bottwartal 25:30 (13:11) 

Am Sonntag fand das zweite Saisonspiel beim TSV Bönnigheim statt. Die Spieler der SG Bottwartal fanden schlecht ins Spiel. Lag es an der Anspielzeit? 18.45 Uhr? Zu dieser Zeit schauen die zukünftigen Helden des Handballsportes das Sandmännchen im Fernsehen und gehen anschließend in die Heia. Trainer

Doll sah sich nach 18 Minuten beim Stand von 5:12 gezwungen, durch eine energische Auszeitansprache das Team zu wecken. Ein langsamer, gemütlicher Ruck ging durch die Mannschaft und bis zum Halbzeitpfiff konnte der Rückstand bis auf zwei Tore verringert werden. Nach dem starken Kaffee in der Halbzeit kam eine andere Mannschaft der SG zurück auf den Platz. Yannic kümmerte sich in der Abwehr liebevoll mit Einzelgesprächen um den Spielmacher der Bönnigheimer. Den restlichen Spielern des TSV stellten sich nun auch hellwache Abwehrrecken in den Weg, die auch im Judo einige große Wertungen erzielt hätten für die gelungenen Haltegriffe. Der Angriff war geprägt von Dynamik und Spielkunst, somit gelang dem Team mit den zwei Gesichtern an diesem Tag ein deutlicher Sieg.

Daniel Bosnjak, Jona Sussek 9/2, David Kreisel 1, Marius Reichle, Samuel Bubeck, Florian Rupp 1, Rene Kretschmer 4, Falko Janotta 3, Falk Arnold 2, Yannic Zwirner 2, Paul Klusch 8.

Betreuer: Gerhard Doll, Dietmar Deuring, Tobias Naumann.

Zeitnehmer: Leopold Vogel

zp8497586rq