wA-Jugend: TV Oppenweiler – SGB 17:28 (7:14)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Starker Auftritt unserer wA-Jugend beim TV Oppenweiler

Nach dem verkorksten Saisonstart unserer Mädels am vergangenen Wochenende mussten wir zu unserem ersten Auswärtsspiel nach Oppenweiler fahren. Der TV Oppenweiler ist mit einem Auswärtssieg gut in die Runde gestartet und man wusste nicht wie der Gegner einzuschätzen ist. Dennoch fuhr man mit einem guten Gefühl nach Oppenweiler, welches sich unsere Mädels unter der Woche durch sehr gute Trainingseinheiten erarbeitet hatten. In diesem galt es auch sich wieder auf seine eigenen Stärken zu verlassen, um somit Selbstvertrauen für die kommenden Spiele wieder zu bekommen. Schon vor dem Spiel, bei der Ansprache, waren alle sehr konzentriert darauf ein sehr gutes Spiel abzuliefern und das von vergangener Woche zu vergessen.
Gleich zu Beginn kamen unsere Mädels stark ins Spiel, über eine sehr sicher stehende und aggressive Abwehr konnte man den Gegner zu Fehlern zwingen und daraus durch schnelle Gegenstöße leichte Tore erzielen. Auch aus dem Spiel heraus, konnten wir die Angriffe strukturiert und konsequent ausspielen und dann auch erfolgreich abschließen. Nachdem wir uns um 5 Tore abgesetzt hatten, kam durch die ein oder andere Auswechslung unser bis dahin souveränes Spiel ins wanken, was durch Zeitstrafen zusätzlich beeinträchtigt wurde. Doch auch hier hat sich die Mannschaft sehr gut präsentiert und in Unterzahl den alten 5 Tore Vorsprung wiederhergestellt. Zur Pause wurde unser Vorsprung noch weiter ausgebaut und s

omit ging man mit einem 14:7 in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Halbzeit wollten unsere Mädels diese Leistung weiter zeigen, was ihnen auch über weite Strecken sehr gut gelang. Auch durch das rotieren und variables Positionsspiel einzelner Spielerinnen, machte dem Spielfluss keinen Abbruch. Die Abwehr stand in jeder Konstellation sicher und durch schnelle Tempogegenstöße, zweite Welle oder auch aus dem Spiel heraus konnten wir uns weiter absetzen. Man merkte die Mannschaft hatte sehr viel Spaß Handball zuspielen, was dann auch in der ein oder anderen schönen Spielkombination zu sehen war. Am Ende stand ein verdienter Sieg mit 28:17 auf der Anzeigetafel, welcher aber hätte auch noch höher ausfallen können, wenn wir unsere Siebenmeter besser verwandelt hätten.
Wir müssen jetzt auf diese Leistung aufbauen und in den kommenden Trainingseinheiten weiter an uns arbeiten, um diese gezeigte Leistung dauerhaft zu präsentieren. Nach dem Spiel sind wir aber sehr zuversichtlich, dass dies die Mannschaft in den nächsten Wochen umsetzen wird.
Wir möchten uns noch für die tolle Unterstützung bei den anwesenden Fans und Eltern für die Unterstützung an diesem Spiel bedanken und hoffen, dass wir dieselbe dann auch in den kommenden Spielen haben werden.
Es spielten: Annalena Keller (TW); Selina Lebherz(6); Carina Kalmbach (4); Laura Titze (3); Theresa Möhle; Lea Stiegler (2); Laura Häberle (1); Lisa Ahrndt (2); Mareike Schump (8); Jasmin Schwarz; Lena Frank (2); Anja Schweiher; Julia Gahai

zp8497586rq