Damen 1 : SG Bottwartal : SGBM Bietigheim III 23 : 22

Veröffentlicht am von Trainer.

Knapper Heimsieg im vierten Saisonspiel gegen die Dritte Mannschaft der Spielgemeinschaft aus Bietigheim. Ein ausgeglichenes Spiel mit glücklicherem Ende für die SG.

Die Mannschaft aus dem Bottwartal, die auf 3 Spielerinnen verzichten musste, fand gut ins Spiel. In den ersten Minuten stand die Abwehr um Torhüterin Katharina Vogel sehr sicher. Nach 8 Minuten führte unsere Mannschaft mit 3 zu 1. Auch nach einem zwischenzeitlichen Ausgleich kontrollierte die Heimmannschaft das Geschehen. Mitte der ersten Halbzeit konnte eine 3 Tore Führung erspielt werden. Hauptgrund hierfür war die bewegliche und aggressive Abwehr. Die Gäste mussten sich jede Chance hart erarbeiten und der Rückraum um Württembergligaspielerin Jasmina Vrgovecic kam kaum zur Entfaltung. Ein Vorsprung konnte bis zur Halbzeitpause gehalten werden. Beim Stand von 12 zu 10 wechselten beide Mannschaften die Seiten. Leider verhinderten zu viele technische Fehler in der Vorwärtsbewegung einen höheren Vorsprung.

 

Bereits nach wenig gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit fiel der Ausgleich und in der 40 Minuten gingen die Gäste beim Stand von 14 zu 15 erstmals in Führung. Janina Gassner auf Seiten der SGBM setzte sich immer wieder gekonnt in Szene und erzielte einfache Tore. Nach und nach verließen unseren Spielerinnen die Kräfte, jedoch stimmte die Einstellung und kämpferische Leistung. Selbst bei einer doppelten Unterzahl und zwei Tore Rückstand gab sich die junge Mannschaft nicht auf und erzielte immer wieder den Anschlusstreffer. Besonders Franziska Kraft von der rechten Seite zeigte sich treffsicher. Fünf Minuten vor Schluss stand weiterhin ein zwei Tore Rückstand auf der Anzeigetafel. Nach einer weiteren doppelten Unterzahl konnten die Bietigheimerinnen das 19 zu 21 erzielen. Angetrieben von einem super Publikum konnten die letzten Kräfte mobilisiert werden. Ein Rückraumtreffer von Stefanie Wolf ermöglichte 90 Sekunden vor Schluss den Ausgleich. Durch einen schnellen Ballverlust kam unsere Mannschaft wiederum in Ballbesitz und Elizabeth Fein erzielte 30 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer. Die letzten 30 Sekunden glichen einer Abwehrschlacht. Als der direkte Freiwurf nach Spielende übers Tor pfiff war der Jubel riesengroß……

 

Der größere Siegeswille entschied das ausgeglichen Bezirksligaspiel gegen eine faire Mannschaft aus Bietigheim. Dieser Sieg sollte Selbstvertrauen für die kommenden Begegnungen geben.

Bereits am kommenden Donnerstag spielt die Erste Damenmannschaft im Pokal in Aldingen. Anpfiff der Partie ist um 18.45 Uhr. Der gleiche Gegner ist dann am Wochenende zur Gast in der Langhanshalle in Beilstein. Dann geht es wieder um Punkte im Ligabetrieb.

 

Es spielten:

Katharina Vogel ( Tor ), Juliane Siegele (1), Nina Ahrndt, Dorothee Döffinger (3), Julia Könninger (3/3), Carina Kalmbach, Lisa Kümmerlen (4), Lisa Könninger (1), Elizabeth Fein (1), Lena Frank (2), Franziska Kraft (4), Stefanie Wolf (4)