Damen2: SG Bottwartal 2 – TSV Schwieberdingen 13:15 (5:4)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

SG-Damen in eigener Halle weiter ohne Punkt

KN – Wenn es eine Möglichkeit gäbe, alle Spiele auswärts zu bestreiten, dann wären momentan die Damen 2 auf der sicheren Seite. In eigener Halle müssen die Zuschauer weiter auf den ersten Punktgewinn warten.

Dabei begann alles vielversprechend. Nach einer ersten Abtastphase warf Lena Waldenberger das 1:0 für die Gastgeberinnen. Danach fiel bis zur 11. Minute kein weiteres Tor, da die 3:2:1-Abwehr um Torfrau Patrizia Porta sicher stand und die eingewechselte Claudia Rust alle Strafwürfe der Gäste bravourös hielt. Nur vorne wollte einfach nichts gelingen, da die Wurfquote erneut jenseits von Gut und Böse war und Schwieberdingen sich dann zum 1:1 durchkämpfte. In den verbleibenden Minuten setzte sich dieses Wurffiasko der Bottwartälerinnen fort und man ging mit einem knappen 5:4 in die Halbzeitpause. Trainerin Ilka Korn gab daraufhin noc

h einige taktische Anweisungen und warnte davor, die Anfangsminuten der zweiten Spielhälfte nicht wieder zu verschlafen.

Doch genau das trat ein. Im Angriff wurden unzählige 100%-Chancen vergeben und in der Abwehr haderte man immer noch damit, so dass man die Konzentration auf die Gegenspielerin vernachlässigte. Schwieberdingen nutzte diese Schwächephase gekonnt aus und führte schnell mit 7:12. Danach besannen sich die Gastgeberinnen ihrer eigenen Stärken und wurden vor allem durch Franziska Kraft wieder ins Spiel gebracht zum 13:15 – am Ende zu spät und so müssen die SGB-Damen weiter auf den ersten Heimsieg warten.

Es spielten: Patrizia Porta (TW), Claudia Rust (TW), Franziska Kraft (5), Melanie Binder, Lena Waldenberger (4), Tina Steiner (1/1), Ramona Weller (2), Kathrin Genth , Lena Frank (1), Manuela Dammann, Miriam Herrmann, Nina Büche, Andrea Wittstock (Betreuerin), Ilka Korn (Trainerin)

zp8497586rq