wA-Jugend:  SGB – TV Murrhardt 26:14 (11:3)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Ungefährdeter Heimsieg unserer wA-Jugend gegen TV Murrhardt 26:14 (11:3)
Nach dem sehr guten Auftritt unserer Mannschaft beim letzten Auswärtsspiel in Oppenweiler, wollten wir diesen Aufwärtstrend auch gegen den TV Murrhardt fortsetzen, um unseren Anspruch auf einen vorderen Tabellenplatz in dieser Bezirksliga-Saison gerecht zu werden. Wie auch schon im letzten Spiel wollten wir über eine sicher stehende Abwehr und durch schnelle Tempogegenstöße zum Torerfolg kommen und damit sich auch schnell absetzen. Vor allem die Abwehrarbeit wurde unter der Woche nochmals geübt, um noch sicherer zu stehen und den Gegner zu Fehlern zu zwingen.
Schon bei der Ansprache vor dem Spiel zeigten unsere Mädels, mit welcher Konzentration und Willen sie alles umsetzen wollen und hier als Sieger vom Platz zu gehen. In der ersten Hälfte von Halbzeit eins stand die Abwehr sehr sicher, was wiederum durch nur 3 Gegentreffer über die ersten 30 Minuten belegt wurde. Auch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff und das hohe Spieltempo wurde phasenweise sehr gut umgesetzt, wobei dadurch immer wieder kleine Unsicherheiten in Abspielen oder Abschlüssen entstanden, was aber dem hohen Tempo und Risikobereitschaft geschuldet war. Dies sollte aber keineswegs den Gesamteindruck der ersten Hälfte täuschen, der über weite Strecken sehr gut war und man verdient mit 11:3 in die Pause ging.
Nach der Pause, wollte man noch das

ein oder andere aus Hälft eins besser machen und das Tempo weiterhin hochhalten. Dies konnte wiederum über weite Strecken umgesetzt werden und somit der Vorsprung weiter ausgebaut werden konnte. Auf Grund des hohen Tempos und sicheren Polsters wurde das ein oder andere taktische Spielchen ausprobiert, welches natürlich den Gegner zu Toren ermöglichte und das Ergebnis etwas beeinträchtigte. Doch das Spiel und der Sieg waren zu jeder Zeit nie gefährdet und unsere Mannschaft bot eine sehr gute Leistung. Am Ende stand ein hochverdienter 26:14 Erfolg auf der Anzeigetafel.
Mit diesem weiteren deutlichen Sieg stehen wir nun auf Platz 3 der Tabelle und gibt uns weiter die Möglichkeit sich oben festzusetzen und um die vorderen Plätze mitzuspielen. Dazu gilt es auch gleich am Mittwoch dieser Woche in Tamm dieselbe Leistung abzurufen, um diese Niveau zu halten. Danach haben wir dann eine kurze Pause, um uns in Ruhe auf die kommende Spiele zu konzentrieren und weiter zu verbessern.
Wir möchten uns noch für die tolle Unterstützung bei den anwesenden Fans und Eltern bei diesem Spiel bedanken und hoffen, dass wir euch auch beim kommenden Spiel am Tag der Deutschen Einheit sehen werden.
Es spielten: Annalena Keller (TW); Selina Lebherz (2); Carina Kalmbach (6); Laura Titze (2); Theresa Möhle (1); Lea Stiegler (4); Laura Häberle; Lisa Ahrndt; Mareike Schump (3); Jasmin Schwarz; Lena Frank (6); Anja Schweiher; Julia Gahai (1)

zp8497586rq