wA-Jugend: TV Tamm – SGB 5:29 (3:15)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Deutlicher und souveräner Auswärtserfolg unserer wA-Jugend beim TV Tamm 5:29 (3:15)
Nach dem am vergangenen Sonntag auch der letzte Gegner überzeugend und deutlich geschlagen wurde, musste unsere Mannschaft am Mittwoch gleich wieder ran. Das Reiseziel lautete diesmal Tamm und wir wollten nochmals ein richtig schönes Handballspiel vor der kommenden Spielpause unseren Fans und Zuschauern zeigen. Durch die kurze Pause zwischen den beiden Spielen wurde hauptsächlich auf Spaß und Spieltaktische Maßnahmen im Training wert gelegt.
Unsere Mannschaft hat gleich zu Beginn sehr gut ins Spiel gefunden und konnte gleich durch eine sichere Abwehr, schnelle Tempogegenstöße und gut herausgespielte Abläufe deutlich davonziehen. Schon zu Mitte der ersten Hälfte in Halbzeit eins war zu erkennen, dass wir sehr gut drauf waren und nichts anbrennen lassen wollten. Man konnte bereits sehr früh durchwechseln und verschiedene Spielformationen ausprobieren. Es war sehr erfreulich zu sehen, dass wir trotz verschiedener Spielformationen das Niveau beibehalten konnten und somit auch verdient mit 15:3 in die Pause gingen.
Auch in Hälfte zwei zeigte unsere Mannschaft dasselbe Bild wie in der ersten Halbzei

t und es wurde weiter eine sehr gute und konzentrierte Abwehrarbeit gemacht, welche wiederum durch schnelles und schönes Kombinationsspiel in Tempogegenstößen erfolgreich verwertet wurde. Die Mannschaft spielte sich regelrecht in einen kleinen Rausch und es Bestand nie Zweifel, dass sich an diesem starken Auftritt etwas ändern würde. Durch eine sehr starke Abwehrleistung über das gesamte Spiel konnte man zum Schluss deutlich mit 29:5 gegen Tamm gewinnen.
Bei diesem Erfolg ist die starke und hochkonzentrierte Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft über die kompletten 60 Minuten hervorzuheben und unser Ziel sein muss, dies auch weiter in den kommenden Spielen umzusetzen, denn dann sollte es für unsere kommenden Gegner schwer werden gegen uns zu gewinnen.
Wir möchten uns noch für die tolle Unterstützung bei den anwesenden Fans und Eltern trotz Feiertag bedanken und hoffen, dass wir euch auch bei den kommenden Spielen in den nächsten Wochen sehen werden.
Es spielten: Annalena Keller (TW); Selina Lebherz (2); Carina Kalmbach (9); Laura Titze (5); Theresa Möhle (3); Lea Stiegler (4); Laura Häberle (1); Lisa Ahrndt; Mareike Schump (1); Jasmin Schwarz (2); Lena Frank (2); Anja Schweiher; Julia Gahai

zp8497586rq