wC-Jugend: SGB – TSV Bönnigheim 16:11 (9:6)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Die Gastgeber begannen relativ konzentriert. Die Abwehr stand wie immer sicher. Dadurch gelang der SG ein 2:0 Vorsprung. Nachdem Bönnigheim der 2:1 Anschlusstreffer gelang erzielte die Heimmannschaft zwei weitere Tore in Folge und führte damit mit 4:1. Danach agierte die SG in der Abwehr zu passiv. Die Gäste nutzten dies promt und verkürzten auf 4:3. Daraufhin fingen sich die Bottwartäler wieder und erhöhten beim 6:3 wieder auf drei Tore Abstand. Nachdem bis hierher vor allem Viola Kremer und Azra Toplutebe als Torschützen auftraten, achtete die Bönnigheimer Abwehr vermehrt auf die beiden. Dadurch ergab sich mehr Raum für die anderen Spielerinnen. So konnte Nadine Naumann das eine oder andere Mal Luka Sotzny, die frei am Kreis stand, anspielen. Diese Torchancen wurden konsequent genutzt. So blieb es bis zur Halbzeit bei einem 3 Tore Abstand. Die Seiten wurden schließlich beim Stande von 9:6 für die Gastgeber gewechselt.
Nach Wiederbeginn brauchte die SG einige Momente bis sie wieder hellwach war. In dieser Phase gab es zwei Siebenmeter Strafwürfe

gegen die Heimmannschaft. Beide konnte Torhüterin Jiska Sussek aber abwehren und bewahrte der Mannschaft den Vorsprung. Jetzt war auch wieder der Rest hellwach. Bönnigheim versuchte eine noch offensivere Abwehrvariante gegen Viola Kremer und Azra Toplutebe. Aber anders als eine Woche zuvor tat das dem Spiel der Bottwartäler keinen Abbruch. Nun sprangen andere in die Presche und im richtigen Augenblick stand auch das Glück auf der Seite der SG. Nachdem der Schiedsrichter nach einem Tor der Gäste gleich nach dem Anspiel zurecht Zeitspiel anzeigte gelang Azra Toplutebe ein Tor von der Mittellinie. Mitte der zweiten Halbzeit lagen die Gastgeber beim 13:8 mit fünf Toren in Front. An diesem Abstand änderte sich auch bis zum Schlusspfiff nichts mehr. Das Endergebnis lautete schlißlich 16:11 für die SG Bottwartal.
Es Spielten: Jiska Sussek (TW), Romy Pfitzer, Cosima Pantle, Azra Toplutebe (5), Olivia Glunz, Eslem Kilic, Viola Kremer (8/1), Elisabeth Mergenthaler, Luka Sotzny (3), Sarah Schiller, Lena Herrmann, Laura Martucci, Gesine Biehler, Nadine Naumann.

zp8497586rq