Herren 2: SG Bottwartal 2 – HSG Neckar FBH 2  30:22

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

„Sieg, Sieg, Sieg, Sieg“ vier Siege in Folge, bei der SG2 ist der Teufel los!

Am vergangenen Samstag den 10.11.2012 begrüßte man die zweite Garde der HSG Neckar. Das Team um Trainier Jürgen Gansky war sich stets bewusst, dass dies

es Spiel gewonnen werden musste, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Trainer Jürgen Gansky konnte trotz ein paar Ausfällen auf einen großen Kader zurückgreifen, wodurch die konditionellen Defizite der etwas älteren Spieler abgedeckt werden konnten. Die Problematik galt lediglich dem einzigen Torhüter.

Das Spiel begann und die SG 2 knüpfte sofort an die Leistung vom letzten Spiel an. Durch das Abwehrbollwerk Alex Kranich und Jochen Dietz konnte die HSG Neckar nur schwer zum Torerfolg kommen. Die HSG kam lediglich zu wenigen Rückraumwürfen, denen Mike Ringle aber konstant Paroli bieten konnte.

Im Angriff wurde ein hohes Maß an Tempospiel umgesetzt, wodurch gezielte Abschlüsse herausgespielt werden konnten. Dies wirkte sich stets positiv auf den Spielstand aus. Die SG2 führte bereits nach wenigen Minuten deutlich.

Nach einer kurzen Auszeit seitens der HSG, kam diese nun besser ins Spiel und konnte die Tordifferenz verringern. Durch gegenseitige Motivation der Spieler untereinander konnte die SG2 dem kurzen „Schub“ der HSG positiv entgegenwirken.

Im letzten Drittel der ersten Hälfte wurde durch ein sehr gutes Konterspiel ein klarer Vorsprung zur Halbzeitpause „herausgeschossen“.

Mit einem seriösen Torvorsprung startet die zweite Garde der SG in die zweite Hälfte. Das Spiel nahm seinen Lauf und der Gegner hatte wie immer nicht den Hauch einer Chance.

Durch viele aufeinanderfolgende „zwei Minuten“ Strafen der gegnerischen Mannschaft, war es möglich ein Überzahlspiel im Angriff über die Außenspieler heraus zu spielen. Dabei wurde Michael Frank hervorragend von seinen Rückraumspielern auf der Rechtsaußenposition in Szene gesetzt.

Auch der angeschlagene Michael Rieker glänzte mit wichtigen Toren im Rückraum. Während dieser Spielphase konnte sich die SG2 mit acht Toren absetzen, diesen Vorsprung spielte man solide und vor allem seriös zu ende.

Durch eine hervorragende Mannschaftsleistung wurde das Spiel verdient mit 30:22 für die SG2 gewonnen. Der Rücken ist gestärkt und die SG 2 scheint einen nicht zu stoppenden Lauf zu haben. Nächste Woche ist man zu Gast in Mundelsheim, wo einiges auf dem Spiel steht, denn der TV Mundelsheim 2 ist in der Tabelle nur knapp vor der SG 2!