Über 35 Zuhörer bei der dritten Vortragsreihe der SG Bottwartal

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Nach Drogenprävention, Schulden bei Jugendlichen ging es in diesem Vortrag um die Gesundheit – insbesondere um Durchblutungsstörungen und wie diese zu behandeln sind.

Gesund * fit * leistungsstark – das war das Motto der dritten Vortragsreihe der SG Bottwartal. Ein mit Sicherheit interessantes Thema und über 35 interessierte Gäste konnte die SG im Foyer der Langhanshalle begrüßen. Erfreulicherweise ein bunt gemischtes Publikum aus SGler aber auch aus Personen, die in keiner direkten Beziehung zur SG stehen. „Über die Resonanz bin ich sehr glücklich, insbesondere darüber, dass die Veranstaltung auch von nicht Handballern genutzt wird. So haben wir uns das auch vorgestellt“, so ein begeisterter Vorstand  Gramsch.

Der Fachvortrag über das Thema Mikrodurchblutung – Hauptstraße der Gesundheit, wurde von Katrin Rödiger sehr anschaulich vorgetragen. Auf die Fragen gingen Katrin Rödiger und Uwe Kesselbach von der Firma Movepoint ausführlich ein. Insbesondere im Nachgang zum Vortrag wurden viele Fragen ausführlich im kleinen persönlichen Kreis besprochen. Zudem konnten die zwei Geräte der Firma Bemer ausführlich begutachtet werden.

Die SG Bottwartal bedankt sich ganz herzliche bei allen Teilnehmern, bei den unterstützenden Firmen Bemer, Movepoint und TOP Team sowie bei Katrin und Tobi Rödiger für die Durchführung und bei Uwe Kesselbach für die Unterstützung beim Vortrag.

Zu Beginn konnte sich Vorstand Gramsch, nach dem zwei der Sponsoren anwesend waren, ganz herzlichen für die tolle Eisboxaktion der Firmen TOP Team, Kübler und Movepoint bedanken über die sich die SG riesig gefreut hat. „Es kommt nicht oft vor, dass man eine solch tolle und vor allem wichtige Spende bekommt und das für alle 20 Mannschaften. Leider waren die Eisboxen und der Inhalt doch schon des Öfteren im Einsatz, zum Glück nur bei kleinen Verletzungen“ bedankt sich Gramsch bei Katrin Rödiger (TOP Team) und Uwe Kesselbach (Movepoint) und unterstrich nochmals die Wichtigkeit der Spende für die schnelle Erstversorgung bei Sportverletzung.