wA-Jugend: SG Bottwartal – TSV Bönnigheim 25:8 (13:3)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Souveräner Erfolg zum Vorrundenende unserer wA-Jugend gegen TSV Bönnigheim 25:8 (13:3)
Nach den letzte beiden Spielen mit gemischten Gefühlen und unterschiedlichsten Ergebnissen, 16:28 Heimniederlage gegen Ditzingen und 24:12 Auswärtssieg gegen Wiernsheim, stand am vergangenen Wochenende das letzte Vorrundenspiel gegen den TSV Bönnigheim auf dem Programm Nach durchwachsener Trainingsbeteiligung unter Woche, sollte man gespannt sein, wie Sie unsere Mädels in dem letzten Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn (Platz 4) schlagen würden. Unsere Spielerinnen hatten sich einiges vorgenommen und wollten nochmal ein sehr gutes Spiel vor Weihnachten unseren Zuschauern und Fans zeigen.
Bereits beim Aufwärmen war die Konzentration der Spielerinnen zu spüren und dies zeigte sich auch gleich zu Beginn des Spiels. Durch eine sehr starke Abwehrleistung und konsequente Tempogegenstöße konnte unsere Mannschaft sofort bis Mitte der ersten Hälfte auf 10:1 davon ziehen. Durch länger gespielte Angriffe des Gegners und kleiner Unkonzentriertheit im Torabschluss konnte der Vorsprung zu Halbzeitpause nur noch auf 13:3 ausgebaut werden, wobei mehr drin gewesen wäre.
Nach der Halbzeitpause boten unsere Spielerinnen dasselbe Bild, wobei noch eine Schippe an Tempo und Toren draufgelegt wurde. Durch wiederum eine starke Abwehr und sehr guten Torhüterleistung konnten die Gegnerinnen immer wieder zur Verzweiflung gebracht werden. Darauffolgend wurde schnell nach vorne gespielt und einfache Tore durch eine erste und zweite Welle erzielt. Das unsere Mannschaft heute dem Gegner in allen Belangen überlegen war, spiegelte sich auch im Unterzahlspiel, welches durch mehrere zwei Minuten und zum Schluss mit einer Roten Karte entstand. Gerade in solchen Situationen hat unsere Mannschaft ruhig und besonnen weitergespielt und durch einfaches Stoßen in Unterzahl die Mitspielerin freigespielt. Zum Schluss stand ein hochverdienter 25:8 Erfolg auf der Anzeigetafel, was man aber auch in Relation sehen muss, da der Gegner durch großes Verletzungspech stark dezimiert anreiste. Trotzdem ist die Leistung unserer Mannschaft nicht zu schmälern, da über die gesamte Spielzeit eine hochkonzentrierte und starke Mannschaftsleistung gezeigt wurde.
Nach einer starken Vorrunde und zwei unglückliche Niederlagen gegen die direkte Konkurrenz steht unsere Mannschaft nun auf Platz 3 der Bezirksliga und kann sich große Hoffnungen auf die Endrunde im nächsten Jahr machen.
Wir möchten uns noch für die tolle Unterstützung bei den anwesenden Fans und Eltern bedanken und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr auf euch zählen können.
Es spielten: Annalena Keller (TW); Selina Lebherz(3); Carina Kalmbach (6); Laura Titze (1); Theresa Möhle; Lea Stiegler (3); Lisa Ahrndt; Jasmin Schwarz (4); Lena Frank (5); Anja Schweiher; Julia Gahai (1); Lorena Pfitzer (1); Ilka Sussek (2)