Herren 2: SG Bottwartal 2 – TSV Bönnigheim 2 35:28 (18:12)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Man macht da weiter, wo man in Bietigheim aufgehört hat

Die 2. Mannschaft der SG gewinnt auch das 2. Spiel im neuen Jahr deutlicher als das Ergebnis vermuten lässt.

Von Anfang an funktionierte die neu sortierte Abwehr, die der Garant zum Sieg bei der SG BBM war, um Mittelmann Alexander Kranich wieder unglaublich gut. Bis zur 15. Minute kassierte man nur einen Treffer aus dem Feld, die restlichen wurden vom 7-Meterstrich erzielt. Im Angriff konnte man, nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem gut haltenden Gästetorhüter, nun auch durch mehr Bewegung einfache Tore erzielen um schon früh die Weichen auf Sieg zu stellen. So stand nicht unverdient ein 11:4 auf der Anzeigetafel. Diesen Vorsprung konnte man bis zur Halbzeit nicht mehr ausbauen, da man in der Abwehr etwas nachlässiger wurde und Dominik Salles die vermeintlich einfacheren Bälle nicht festhalten konnte.

Nach dem Pausentee konnte Bönnigheim auf 4 Tore verkürzen, was jedoch der knappste Spielstand im zweiten Durchgang bleiben sollte. Danach rollte der Bottwartäler-Reserve-Express wieder.

Wie immer konnten wichtige Spieler aufgrund Verletzungen und der Arbeit nicht teilnehmen, sodass man sich mit Spielern von der 3. Mannschaft verstärkte. Dominik Helber, der seine Nebenleute in Wurfposition brachte, und Christian Oettinger, der alle 7-Meter sicher im Kasten versenkte, trugen wesentlich zum Sieg bei. Mitte der 2. Halbzeit ersetzte dann Tobias Rieker den glücklosen Dominik und konnte einige Paraden verbuchen, um sich so für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Aufgrund vom Spielstand und der damit nachlassenden Abwehr hatte Tobias fast nur noch mit frei vor ihm auftauchenden Bönnigheimern zu kämpfen. Erwähnenswert in diesem sonst recht ruhigen Spiel sind auf jeden Fall das „Sprung-aus-dem-Stand-Tor“, das Steffen Haag immer vergebens im Training ausprobiert und heute nun endlich klappte und die endlich geglückte Revanche von Michael Pichl, dem der „Pichl-7-Meter-Gedächtniswurf“ schon zu lange im Kopf Schmerzen bereitete.

Hervorzuheben auf der Gästeseite wäre noch die Nr. 24 Marius Buschmann, der schon im Spiel zuvor durchgespielt hatte und auch unsere Abwehr immer wieder vor Probleme stellte.
Am Sonntag steht das Spiel gegen die Reserve des SG Ludwigsburg-Eglosheim auf dem Programm. Gegen diese Mannschaft hat man natürlich noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen und zusätzlich konnte man in den letzten Jahren dort nicht punkten.

Spielfilm: 3:2, 11:4, 14:7, 16:10, 18:12 – 20:16, 26:18, 31:23, 35:28

Für das Bottwartal siegten:
Dominik Salles, Mike Ringle, Tobias Rieker (im Tor); Stefan Kleinbach (3), Bernhard Rode (5), Jonas Bertsch (3), Jörg Bauer, Marco Hegendorf, Dominik Helber, Christian Oettinger (7/5), Michael Frank (5), Steffen Haag (4), Alexander Kranich (2), Michael Pichl (1/1), Jürgen Gansky (Trainer)