Herren 1: SG Bottwartal ohne Feuer im Viertelfinale ausgeschieden

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

SKV Oberstenfeld 2 – SG Bottwartal                     29:27 (12:15)

KN – In der Faschingszeit musste Andreas Gramsch auf zahlreiche Leistungsträger wie Dennis Saur, Ezequiel Pardales und Benjamin Krotz verzichten. Nachwuchstorwart Tobias Rieker war krank und Trainer Rolf Fischer fehlte. Aus diesem Grund wurden Torwarttrainer Dirk Bellon, Alexander Kranich sowie die Nachwuchsspieler Daniel Bosnjak und Leopold Vogel nachnominiert. Standby-Spieler Silvio Korn nahm auch auf der Bank Platz.

Im Bezirkspokal-Derby traf die SG Bottwartal auf eine sehr junge und den Sieg wollende Mannschaft des SKV Oberstenfeld. In der Anfangsphase der ersten Spielhälfte gestaltete sich das Viertelfinale offen, da Bottwartal seine relativ leicht erspielten Tore im Angriff durch eine harmlose und schlecht organisierte Abwehr bedeutungslos erschienen ließ. Einzig Torwarttrainer Dirk Bellon vereitelte in der ersten Halbzeit elf SKV-Würfe und hielt seine Vordermänner so bis zum Halbzeitpfiff mit 12:15 im Spiel.

Ohne Feuer kamen die Bottwartaler aus der Kabine und technische Fehler sowie bewegungsloser Handball führten dazu, dass Oberstenfeld in der 37. Minute zum 17:17 ausglich. Von da an wechselte ständig die Führung.

In der 57. Minute roch es beim Stand von 26:26 immer noch nach einer Verlängerung, aber Leichtfertigkeiten Im Angriff luden die Gastgeber zu schnellen Gegentoren ein und am Ende hatte die SG Bottwartal mit 29:27 das Nachsehen und musste enttäuscht zusehen, wie sich der SKV über den Einzug in das Final Four 2013 freute.

SG Bottwartal spielte mit: Dirk Bellon (TW), Damir Marjanovic (11/5), Markus Rossmeier (6), Hannes Kurz (4), Michael Stettner, Volker Widmann, Markus Käfer (5), Alexander Kranich, Malte Barz (1), Leopold Vogel, Daniel Bosnjak, Silvio Korn (n.e.), Andreas Gramsch (Betreuer)

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.