wC-Jugend: SG Bottwartal – SG Oßweil/Pattonville 20:8 (9:6)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Beide Mannschaften fanden in der Gronauer Arena zäh ins Spiel. Auf beiden Seiten wurde im Angriff zu statisch gespielt. Die Gastgeber fanden als erstes Team zu einer etwas beweglicheren Art im Angriff und gingen dadurch mit 2:0 in Führung. In der 10. Spielminute gelang Oßweil beim 3:2 der Anschlusstreffer. In den nächsten Minuten dominierten weiterhin die Abwehrreihen inclusive der beiden Torhüterinnen. So stand es nach ca. 16 Minuten 6:4 für für die SG Bottwartal. Beim 8:5 gelang der Heimmannschaft erstmals ein Vorsprung mit 3 Toren. Dieser Abstand hielt auch bis zum Pausenpfiff. Die Seiten wurden

schließlich beim Stand vom 9:6 gewechselt.
Im zweiten Abschnitt sah man dann eine ganz andere Bottwartaler Mannschaft. Auf einmal war im Angriff mehr Laufbereitschaft zu erkennen und dadurch erhöhte die SG auf 10:6. Daraufhin gelang den Gästen beim 10:7 nochmal eine Resultatsverbesserung. Aber im weiteren Spielverlauf konnten sich mehrere Spielerinnen der SG in die Torschützenliste eintragen. Und hinten lief Jiska Sussek zu großer Form auf. So wurde sie in der zweiten Halbzeit insgesamt nur 2 mal überwunden. Mit einem 5:0 Lauf zogen die Gastgeber auf 15:7 davon. Eben bei diesem Stand gelang Oßweil der zweite Treffer in dieser Halbzeit zum 15:8. Mit weiteren 5 Toren in Folge wurde der Endstand von 20:8 hergestellt. Ein sehr gutes Spiel machten außer der schon genannten Jiska Sussek die zehnfache Torschützin Viola Kremer, Luka Sotzny als Abwehrchefin,

Nadine Naumann und die beiden Youngster Svenja Gahai und Olivia Glunz.
Es spielten: Jiska Sussek (TW), Svenja Gahai (1), Cosima Pantle, Anette Merkle, Viola Kremer (10/1), Luka Sotzny (2), Gesine Biehler, Azra Toplutebe (3), Nadine Naumann (3), Olivia Glunz (1).