mA-Jugend: HSG Neckar FBH – SG Bottwartal 26:26 (12:13)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Nachdem man letzte Woche den fünften Sieg in Folge einfahren konnte, war die A-Jugend der SG Bottwartal motiviert auch den bereits fest stehenden Meister der Bezirksklasse, die HSG Neckar zu bezwingen. Vor allem in der Abwehr wollte man besser agieren, da man mit 43 Gegentoren, wie bei der 38:43 Heimspielpleite in Gronau kein Spiel gewinnen kann. Allerdings waren

auch diesmal die Voraussetzungen für das Spiel nicht optimal. Mit Felix Biedermann, der sich im letzen Spiel verletzte und Falk Arnold fehlten die Linksaußen der SG.

In den traditionellen Farben rot-schwarz begann man das Spiel und man konnte von Anfang an erkennen, dass es dieses Mal kein Torfestival geben wird. Nach 13 Minuten stand es erst 4:4, was zum einem mit der guten Abwehr und zum anderen mit der schlechten Chancenverwertung beider Teams zu tun hatte. Im Angriff von Bottwartal zeigte wie schon in den letzten SpielenYannik Zwirner seine Top Form und konnte so oft erfolgreich abschließen. Beim Stande von 6:7 aus Sicht der SG schaffte man einen 3:0 Lauf, was die erste Führung brachte. Diese konnte man bis zum 13:12 zur Halbzeit ausbauen, wo hier vor allem auch Tobias Rieker im Tor seinen Anteil hatte, in dem er mit einigen Paraden glänzen konnte.

Aus der Halbzeitpause kam man mit dem Ziel den Abstand zu vergrößern. Jedoch gelang dies der A-Jugend nicht und die HSG konnte immer wieder nachziehen. So entwickelte sich ein extrem spannendes Spiel, bei dem es keine Mannschaft im gesamten Spielverlauf schaffte sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen. In der zweiten Hälfte konnte man immer wieder Tore aus dem Rückraum oder durch Konter erzielen. Fünf Minuten vor Schluss, beim Stande von 24:24 war die Halle aufgeregter als bei einem Tatort mit Til Schweiger. Mit einem extrem wichtigen Hechtsprung nach einem Fehlwurf, schaffte es Daniel Bošnjak die Bottwartäler in Führung zu bringen. Allerdings schaften die Jungs der HSG zweimal den Ausgleich, so dass man beim Stande von 26:26 noch 20 Sekunden hatte das entscheidende Tor zu erzielen. Leider schaffte man es nicht den Ball in eine aussichtsreiche Lage zu bringen, so dass Yannik gezwungen war den Wurf aus 11 Metern zu nehmen, der von der Abwehr geblockt wurde. So trennte man sich Unentschieden, was dem Spielverlauf auch verdient war. In der Kabine war deshalb auch die Stimmung eher positiv und man konnte sich wenigstens über die gute Nachricht vom Berger Feld freuen.

Nächstes und abschließendes Spiel der Saison bestreitet die männliche A-Jugend zu Hause in Beilstein gegen den TV Vaihingen/Enz, sonntags um 13 Uhr. Mit einem Sieg würde man die Saison als 3. Beenden. Die Spieler und Trainer freuen sich über zahlreiches Kommen.

Es spielten:
Es spielten: Tobias Rieker und Michael Kretschmer im Tor, Daniel Bošnjak (5), Jona Sussek(4) Marius Reichle (1), Florian Rupp, Rene Kretschmer (3/1), Falko Janotta (6), YannikZwirner (7/1), Lars Bierent

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.