mB-Jugend: Knappes Scheitern in der Endrunde

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am vergangenen Sonntag musste die mB-Jugend der SG Bottwartal in Mundelsheim zur Endrunde ran. Da es personalmäßig nicht sehr rosig für die SG aussah, war von Anfang an klar, dass diese Endrunde kein Zuckerschlecken werden würde. Hier trafen in zwei gemischten Gruppen die jeweiligen Tabellenersten und Tabellenzweiten aufeinander. Mit dem TSV Asperg und dem TSV Bönnigheim waren zwei schwere – aber durchaus machbare – Gegner in unserer Gruppe vertreten.

TSV Asperg  – SG Bottwartal 17:16 (7:8)

Der TSV Asperg, welcher in ihrer Staffel mit 24:0 Punkten souveräner Tabellenführer waren, war Gegner Nummer eins. Keinesfalls beeindruckt von dieser Statistik legte die SG zügig los und ging früh mit 3:1, sowie 6:3 und 7:4 in Führung. Kurz vor der Pause fielen die Nachwuchshandballer der SG Bottwartal in ein Loch. Abspiele kamen nicht mehr präzise genug an, dadurch fand der TSV Asperg wieder zurück ins Spiel und verkürzte den Vorsprung auf ein Tor. Mit einer 8:7 Führung ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verschlief die SG die ersten fünf Minuten und kam mit drei Toren ins Hintertreffen. In dieser Phase – wie eigentlich in großen Teilen des Spiels – scheiterten fast alle Würfe am gegnerischen Torhüter. Als knapp 3 Minuten  vor Schluss 14:15 auf der Anzeigentafel in der Käsberghalle in Mundelsheim stand, flammte noch einmal die Hoffnung auf. Doch Asperg spielte in dieser Phase zu clever und zog wieder mit zwei Toren davon.  Ein erfolgreicher Siebenmeter nach abgelaufener Spielzeit, trug nur noch zur Ergebniskosmetik bei.

Es spielten:  Nils Schneider (TW), Simon Baß (TW), Christian Strohl (3 Tore), Wayne Weigel (4), Moritz Ocker (4), Yannik Rampmaier, Marvin Neser (1), Paul Feirabend (4/2)   Physio: David Schneider

SG Bottwartal – TSV Bönnigheim  21:18 (8:7)

Nach der bitteren – aber auch vermeidbaren Niederlage – musste die SG gegen Bönnigheim antreten, welche im Vorfeld auch ihr Spiel gegen Asperg verloren hatten. Die Chance auf das Finale war verspielt, deshalb hatte dieses Spiel keinen großen Stellenwert mehr. Geprägt von diversen technischen Fehlern und Fehlwürfen, konnte keine Mannschaft das Zepter in die Hand nehmen. Mit einem 8:7 ging die SG in die Pause. Nach der Pause schien die SG spritziger, was dazu führte, dass diese mit 13:10, bzw. 16:14 in Führung gehen konnte. In dieser Phase gelang es die Bönnigheimer Abwehr auseinander zu reißen, wodurch Kreisanspiele oder zahlreiche Außenwürfe herausgespielt werden konnten. Als man fünf Minuten vor Schluss mit fünf Toren in Front lag, war der Drops gelutscht. Die Bönnigheimer konnte letzten Endes nur noch auf 21:18 verkürzten. So gelang der mB-Jugend  ein versöhnlicher Abschluss

beim letzten Spiel dieser Spielzeit.

Es spielten: Nils (TW), Simon (TW), Paul Feirabend, Moritz Ocker (4), Wayne Weigel (6), Christian Strohl (6), Yannik Rampmaier (2), Marvin Neser (3), Moritz Ocker (4)   Physio: David Schneider

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.