MEDIKOOPERATION im Bereich Mund- und Zahnschutz

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

MEDIKOOPERATION mit Dentallabor Weisert GmbH und den Beilsteiner Zahnärzten Dr. Pastor und Dr.  Mayer Partner sowie der Zahnarztpraxis Schwaebe in Oberstenfeld

Dem Vorstand der SG Bottwartal ist es sehr wichtig, allen Spielerinnen und Spielern der Jugend- und Aktiven-Mannschaften eine umfassende medizinische Betreuung zu bieten. Die bereits zeitnah nach Gründung der SG Bottwartal eingegangene MEDIKOOPERATION mit dem Winghofer Medicum (Dr. Hertl) und dem Top Team (Katrin Rödiger) wurde bereits vor einiger Zeit mit dem Dentallabor Weisert GmbH erweitert. Auf Initiative Herrn Dr. Pastors konnten nun auch Zahnärzte gewonnen werden, die diese Kooperation im Bereich Mund-/Zahnschutz unterstützen und die für die Herstellung der Schutzschiene erforderlichen Maßnahmen durchführen. Damit können sich alle Spielerinnen und Spieler der SG Bottwartal einen individuell angepassten Mundschutz fertigen lassen. Gegenüber dem im Sporthandel käuflichen,

konfektionierten Mundschutz bietet der individuell angepasste Mundschutz optimalen Schutz und Tragekomfort.

Das Dentallabor Weisert berechnet für die Erstellungskosten eines Mundschutzes lediglich einen Kostenbetrag von EUR 50 (reguläre Kosten eines individuell angepassten Mundschutzes EUR 250 bis 300). Diese EUR 50 gehen als Spende wieder zurück an die SG Bottwartal. Die zahnärztlichen Leistungen im Zusammenhang mit der Schienenanfertigung incl. Kontrollen werden von der Zahnärzten als

Spende erbracht und sind mittels SG-Gutschein kostenlos.

Den entsprechenden „Behandlungs-Gutschein“ für die Erstellung eines individuell angepassten Mundschutzes gibt es ausschließlich beim Vorstand des Fördervereines Michael Gramsch 0174-3106573 oder info@sg-bottwartal.de .