Ohne Schiri geht es nicht – Startschuss für Aktionstage der SG Bottwartal

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Aktionstage der SG Bottwartal zur Gewinnung von Nachwuchsschiedsrichtern und Fairplay-Aktion sind eröffnet

Warum engagiert sich die SG?

Seit Jahren wird seitens des Handballverbands Württemberg und des Handballbezirks Enz-Murr auf die dramatische Entwicklung hinsichtlich des Schiedsrichternachwuchses hingewiesen. Die Situation scheint sich dramatisch zuzuspitzen. Im Moment reagieren Verband und Bezirke mit einem Strafenkatalog, wenn ein Verein sein Schiedsrichtersoll nicht erfüllen kann. Laut wird auch schon über eine Bestrafung durch Punktabzug nachgedacht. – Strafen sind allerdings kein konstruktiver Lösungsansatz.

Die SG Bottwartal konnte in den letzten Jahren durch gute Eigenwerbung ihr Schiedsrichtersoll erfüllen. Ob dies bei einem eventuellen Aufstieg der 1. Männermannschaft und/oder Frauenmannschaft bzw. einer angestrebten Qualitätssteigerung im Jugendbereich auch mittelfristig so sein wird, ist allerdings fraglich.

Aktuell hat die SGB jedoch ein Problem hinsichtlich des Verhaltens eigener SpielerInnen und TrainerInnen gegenüber Schiedsrichtern. So wurden in jüngster Zeit zwei Verfahren auf Bezirksebene gegenüber TrainerInnen der SGB durchgeführt bzw. eingeleitet. Unabhängig davon, dass es in jedem der Fälle unterschiedliche Betrachtungsweisen und Schuldzuweisungen gibt, möchte die SGB dies zum Anlass nehmen, SpielerInnen, TrainerInnen und Zuschauer für das schwierige Amt des Schiedsrichters zu sensibilisieren und Lösungsansätze zu erarbeiten, die ein respektvolles Miteinander dauerhaft ermöglichen. – Hier zu intervenieren ist vor dem Hintergrund des Leitbilds der SG Bottwartal dringend erforderlich; soll aber auch zum Selbstschutz geschehen, um zu vermeiden, dass die SG Bottwartal insgesamt bei den Schiedsrichtern ein negatives Image erhält.

Wie setzt die SG ihr Vorhaben um?

Die ersten beiden Punkte wurden nun am vergangenen Samstag umgesetzt. Anlässlich des letzten Heimspiels der Herren 1 gegen tus Stuttgart veranstaltete die SG Bottwartal einen Schiri-Aktionstag zusammen mit dem HVW, zu dem Bernd Andler, ehem. Bundesliga-Schiedsrichter und Verantwortlicher für das Schiri-Wesen im HVW, eingeladen wurde. Im Rahmen des Handballevents gab es einen Info-Stand mit der Möglichkeit der Teilnahme an einem Gewinnspiel (Regelfragen). Die Gewinner erhielten 4×2 Karten für das Lemgo-Spiel.

  1. Im Rahmen des letzten Heimspiels der 1. Männermannschaft der SG Bottwartal gg. TUS Stuttgart am 13. April 2013 soll das Thema “Schiedsrichter” aufgegriffen und die Mitglieder, Eltern und Fans für das Thema sensibilisieren werden.( Informationsstand und erfahrene Schiedsrichtern als Gesprächspartner, Regeltest, Informationsplakate, Durchsagen zur Problematik, Einladung von Vertretern  der Presse)
  2. Vor dem Spiel soll eine Gesprächsrunde aller TrainerInnen der SG Bottwartal mit Bernd Andler zur Schiedsrichterthematik stattfinden.
  3. Ende April soll eine Schulung vereinsinterne „Schiedsrichter“-Schulung in Kooperation mit dem HVW/Bezirk durchgeführt werden. Die Teilnahme ist hierbei für die TrainerInnen aller SGB-Mannschaften verpflichtend. SpielerInnen, Eltern und Zuschauer werden ebenfalls eingeladen. (Thema: Regelkunde, Verhaltenskodex, Strategien zur Konfliktreduzierung …)
  4. Vor den Sommerferien soll ein Freundschaftsturnier der E-­‐ und D-­‐Jugend stattfinden, bei dem sich die jungen SpielerInnen einmal in die Perspektive eines Schiedsrichters übernehmen können und selbst aktiv zur Pfeife greifen sollen. Vorab sollen

    die Regeln im Training besprochen werden.