SG Bottwartal schlägt sich achtbar gegen den Bundesligisten

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Bundesliga unterm Langhans   

SG Bottwartal   Allstars – TBV Lemgo                31:48 (12:20)

KN – Einen Handballleckerbissen der besonderen Art erlebte gestern das Bottwartaler Publikum in der Beilsteiner Langhanshalle. Der TBV Lemgo war am Donnerstag zu Gast in Beilstein bei der SG Bottwartal. Bereits am Nachmittag hatten sich einige Spieler wie Finn Lemke und Nils Dresrüsse in Beilstein oder Florian Kehrmann in Abstatt bereit erklärt, mit Jugendmannschaften aus der Umgebung zu trainieren. TBV-Trainer Dirk Beuchler fungierte währenddessen als Referent bei einer Trainer-Fortbildung und gab Einblicke in seine Spielvorbereitung und -analyse des Bundesliga-Spiels gegen die Füchse Berlin vom Vortag.

Am Abend gab es dann das Aufeinandertreffen des Aufsteigers in die Württembergliga, SG Bottwartal, gegen die Beuchler-Truppe aus Lemgo. Den Torreigen eröffnete Neu-Spielertrainer Dennis Saur zum 1:0. Sein Gegenpart auf der Trainerbank, Torwart Benjamn Krotz, konnte sich danach gleich dreimal in Szene setzen und begeisterte die volle Halle. Wenig später legte Dennis Saur das 2:0 nach, ehe Hendrik Pekeler in der 4. Minute den 2:1 Anschlusstreffer setzte.  Die Gastgeber hielten die Begegnung bis zur 10. Minute mit dem 5:6 durch Damir Marjanovic offen. Danach zeigte der Bundesligist seine Klasse, trotz dem kräftezerrenden Spiel gegen die Füchse Berlin vom Vorabend. Zur Halbzeit führte der TBV bereits schon mit 12:20 und bei Bottwartal wurde auch in der 2. Halbzeit munter durchgewechselt. So verabschiedete sich Torwart Oliver Mutter von den Aktiven und die Neuzugänge gaben ihren Einstand. Erstmals zeigte sich der Abstatter Mario Schultz seinem Publikum, der in der kommenden Saison für die Bundesligamannschaft der Fleiner A-Jugend im Tor steht und ein Zweitspielrecht für die SG in der Württembergliga erhält. Auch Rückkehrer Tobias Deuring klinkte im Lemgoer Gehäuse gleich dreimal ein, der nach zwei Jahren  in Schmiden nun wieder unterm Langhans auf Torjagd geht.  Der Dritte im Bunde, Flaviu Onofras, setzte vier sehenswerte Treffer aus dem Rückraum. Michael Schick, weiterer Neuzugang war an diesem Abend noch beruflich verhindert. Seine Abwehr- und Konterstärke ließ Michael Rieker aufblitzen. Auch wenn am Ende die Niederlage mit 31:48 deutlich ausfiel, verkaufte sich der Bottwartal-Express sehr gut vor heimischer Kulisse.

Ein rundum gelungenes Event der SG Bottwartal, bei der der TBV Lemgo unheimlich viele Sympathien im Ländle gewonnen hat.

Nach dem Spiel nutzte Andreas Gramsch die Gelegenheit und verabschiedete Udo Spieth aus dem Vorstand der SG und dankte ihm für seine langjährige und zuverlässige Arbeit.

SG Bottwartal spielte mit: Benjamin Krotz (TW), Tobias Rieker (TW), Oliver Mutter (TW),Mario Schultz (TW), Damir Marjanovic (5), Markus Rossmeier (5), Hannes Kurz (1), Dennis Saur (8), Ezequiel Pardales, Michael Stettner (1),  Michael Rieker (1), Sebastian Schmitz (2), Flaviu Onofras (4), Tobias Deuring (3), Daniel Bosnjak (1), Andreas Gramsch, Dirk Bellon, Silvio Korn

TBV Lemgo spielte mit: Carsten Lichtlein (TW), Nils Dresrüsse (TW), Jens Bechtloff (8), Arjan Haenen (7), Timm Schneider (7), Florian Kehrmann (6), Hendrik Pekeler (5), Alfredo Sorrentino (5), Patrick Zieker (5), Rolf Hermann (2), Finn Lemke (2), Gunnar Dietrich (1), Martin Strobel, Dirk Beuchler, Jürgen Franke, Bennet Risch, Rüdiger Risch

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.