wC-Jugend: Bericht von der Sommerrunde

Veröffentlicht am von Ilka Korn.
SG Bottwartal 2 – SG Weissach       (4:2)        7:4

Im ersten Spiel gegen Weissach begann die SG sehr konzentriert und konnte durch zwei Tore von Neele Spuhn mit 2:0 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf hatte die Mannschaft zwar zahlreiche Torchancen, war aber im Abschluss nicht konsequent genug. Trotzdem gelang Natyra Asani das 3:0. Bis zur Halbzeit wurden weitere Chancen ausgelassen. Dies änderte aber an der Führung für die Mannschaft aus dem Bottwartal nichts. Beim Stande von 4:2 wurden dann die Seiten gewechselt.
Nach der Halbzeit trat Ulrike Kümmerlen als sichere 7m Schützin auf und Lea Ungerer gelangen zwei saubere Schlagwurftore zum beruhigten 7:2 Vorsprung. Im Anschluss sah man wieder das gleiche Bild wie in Halbzeit 1. Es fehlte wieder die letzte Konsequenz im Abschluss und es konnte kein weiteres Tor erzielt werden. Da die Abwehr aber sehr gut stand und auch Torhüterin Leonie Santoro einen sehr guten Tag hatte, konnte Weissach nur noch bis zum 7:4 Endstand verkürzen.
SG BBM Bietigheim 2 – SG Bottwartal 2     (6:0)      7:2
Im zweiten Spiel traf die Mannschaft auf den haushohen Favoriten Bietigheim. Dies merkte man auch in der ersten Halbzeit, hatte man doch gehörigen Respekt vor dem Gegner. Bietigheim nutzte die Verunsicherung und zog bis zum Pausenpfiff auf 6:0 davon.
In der zweiten Halbzeit sah man ein völlig anderes Bild. Die SG legte den Respekt vor dem Gegner völlig ab und hielt auf einmal dagegen. Bietigheim war von der Gegenwehr wohl etwas überrascht. Und da sich Torhüterin Leonie Santoro immer weiter steigerte und die Bietigheimerinnen immer wieder zur Verzweiflung brachte gelang dem Gegner nur noch ein Treffer in der zweiten Halbzeit. Der SG Bottwartal dagegen gelangen durch Natyra Asani und Ulrike Kümmerlen 2 Tore zum 7:2 Endstand. Damit konnte man mehr als zufrieden sein.
An diesem Tag spielten: Leonie Santoro (TW), Luisa Wendler, Ulrike Kümmerlen (3/1), Neele Spuhn (2), Larissa Kuhnle,Natyra Asani (2), Notliza Pickenhagen, Valentina Vogel, Lea Ungerer (2).
jfdghjhthit45