wC-Jugend: Sommerrunde

Veröffentlicht am von Ilka Korn.
Am Sonntag hatte die WC 1 ihren 1. Spieltag der Quali zur Bezirksliga. Da nicht alle Spielerinnen zur Verfügung standen trat die Mannschaft mit nur 8 Spielerinnen an. Dabei traf die Mannschaft im ersten Spiel auf Aldingen.

SG Bottwartal 1 – TV Aldingen     (5:0)       10:3
Mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung führte die SG schnell mit 4:0. Dabei erwies sich Anette Merkle am treffsichersten. Geschickt durch ihre Mitspielerinnen in Szene gebracht erzielte sie vom Kreis die ersten 4 Tore. Nach der 4:0 Führung vergab die Mannschaft zahlreiche Chancen. Trotzdem ging es mit 5:0 in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit gelang Aldingen beim Stand von 6:0 der erste Treffer zum 6:1. Im weiteren Verlauf konnten sich weitere Spielerinnen der SG in die Torschützenliste eintragen und am Ende stand ein 10:3 Sieg zu Buche. Nach einem Spiel Pause ging gleich gegen Pflugfelden weiter.
TV Pflugfelden – SG Bottwartal 1    (6:6)     9:11
Im zweiten Spiel tat sich die Mannschaft schwerer und lag nach wenigen Minuten mit 0:2 im Rückstand. Dieser Abstand hatte bis zum 5:3 für Pflugfelden Bestand. In dieser Phase zeigten sich vor allem Svenja Gahai und Jessi Rörich. Binnen weniger Minuten wurde aus dem Rückstand eine 5:6 Führung erzielt. Das letzte Tor in Halbzeit 1 gelang Pflugfelden zum 6:6 Halbzeitstand.
Nach der Pause zog die SG auf 6:8 davon. Bis 5 Minuten vor dem Ende hatte Pflugfelden beim 9:9 ausgeglichen. In den letzten Minuten ließ die Abwehr samt einer sehr gut haltenden Torhüterin Cora Keller keinen Gegentreffer mehr zu. Selber erzielte die Mannschaft noch zwei Treffer zum letztendlich glücklichen 9:11 Sieg. Nach 3 1/2 Stunden Pause folgte das letzte Spiel gegen Asperg.
SG Bottwartal 1 – TSV Asperg  (4:4)     9:6
Nach der langen Pause kam die Mannschaft nicht in die Gänge und tat sich gegen die gute Abwehr von Asperg schwer und in der Abwehr fehlte die nötige Konseqeunz. Asperg nutzte dies und ging mit 2:4 in Führung. Einzig Laura Martucci konnte mit ihren Distanzwürfen dagegen halten und hielt das Spiel offen und in den letzten Minuten gelang gar der Ausgleich zum 4:4 Halbzeitstand.
In der 2. Halbzeit sah man eine ganz andere Bottwartaler Mannschaft. Die Abwehr inclusive Torhüterin steigerten sich enorm. Im Angriff zeigte sich jetzt auch die ganze Mannschaft. Daraus resultierte eine zwischenzeitliche 6:4 Führung die bis zum Schluss gehalten bzw. bis zum Endstand von 9:6 leicht ausgebaut wurde.
An diesem Spieltag waren im Einsatz: Cora Keller (TW), Sarah Schiller, Franzi Nandelstaedt, Elli Mergenthaler (2), Svenja Gahai (6), Jessi Rörich (8), Anette Merkle (7). Laura Martucci (7).
jfdghjhthit45
zp8497586rq