wC-Jugend: Die C1 gewinnt deutlich  – C2 muss sich knapp geschlagen geben

Veröffentlicht am von Ilka Korn.
weibliche C 1
SG Bottwartal – HSG Marbach/Rielingshausen    (10:6)        27:15
Gleich beim ersten Angriff erzielten die Gäste das 0:1. In der Folgezeit taten sich die Gastgeber mit der offensiven Abwehr der Gäste recht schwer. Zu unbeweglich agierte man im Angriff. Dennoch ging die Mannschaft durch 2 Einzelaktionen mit 2:1 in Führung. Diese konnte auch auf 4:2 ausgebaut werden. Doch beim 4:4 hatte die Gastmannschaft wieder ausgeglichen. Im weiteren Spielverlauf setzte sich die SG  auf 8:5 ab. Und kurz vor der Halbzeit gelang gar das 10:5. Durch eine Unkonzentriertheit in der Abwehr ermöglichte man Marbach/Rielingshausen wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff den 10:6 Halbzeitstand.
Im zweiten Abschnitt sah man dann eine andere Bottwartaler Mannschaft, die jetzt viel beweglicher im Angriff agierte. Zunächst nutzte Svenja Gahai den Raum und als sich die Abwehr mehr auf sie konzentrierte profitierten nun vor allem Franzi Nandelstaedt, Ulrike Kümmerlen und Anette Merkle vom größer gewordenen Raum und erhöhten auf 17:9 ehe den Gästen das 17:10 gelang. Mit weiteren 5 Toren in Folge  zog die SG auf 22:10 davon. Die folgenden Minuten gehörten nun Neele Spuhn, die in dieser Phase mit ihrer enormen Spielübersicht überzeugte. Auch dadurch blieb es bei diesem 12 Tore Abstand bis zum Endstand von 27:15.
Es spielten: Leonie Santoro (TW), Svenja Gahai (4), Anette Merkle (3), Elisabeth Mergenthaler (1), Olivia Glunz (1), Laura Martucci (3), Jessica Rörich (2), Franziska Nandelstaedt (6), Ulrike Kümmerlen (4), Neele Spuhn (3).
weibliche C 2

SG Bottwartal 2 – SG Weissach    (5:7)       14:16
Zum ersten Spiel traf die C2 auf die SG Weissach. Die Gäste gingen gleich mit 0:1 in Führung. Nun dauerte es einige Minuten bis ein weiteres Tor fiel. Dieses gelang dann der Heimmannschaft zum 1:1. Danach waren für die Gastgeber zwar Torchancen vorhanden, aber man scheiterte immer wieder an der Gästetorhüterin. Weissach nutzte dies und ging mit 1:3 in Führung. Diesem 2 Tore Rückstand lief man dann bis zur Halbzeitpause hinterher. Schließlich wurden beim Stand von 5:7 die Seiten gewechselt.
Den ersten Treffer in der 2.Halbzeit erzielten wiederum die Gäste zum 5:8. Doch daraufhin kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und konnte beim 9:9 erstmals wieder ausgleichen. Das Spiel wogte nun hin und her. 7 Minuten vor dem Spielende war beim Spielstand von 12:12 immer noch keine Entscheidung gefallen. Genau zu diesem Zeitpunkt war dann das Glück nicht unbedingt auf Seiten der Bottwartäler und Weissach legte ein 12:14 vor. Die Mannschaft konnte zwar nochmal auf 13:14 und 14:15 verkürzen, aber zu mehr reichte es leider dann doch nicht. Endstand 14:16 für die Gäste. Es spielten:Luisa Wendler (2), Luisa Niederdorfer (2), Larissa Kuhnle, Natyra Asani (1), Norliza Piekenhagen (1), Sarah Schiller (1), Valentina Vogel, Emely Hoffmann (8/1).