Damen 1: TSV Asperg : SG Bottwartal  21:22

Veröffentlicht am von Trainer.

Die Erste Damenmannschaft der SG beendet den Aspergfluch und nimmt erstmals beide Punkte mit aus der Rundsporthalle

Ohne Lena Frank und Carina Kalmbach sowie einer angeschlagenen Doro Döffinger fuhr die SG als bisher ungeschlagener Tabellenführer nach Asperg. So waren die personellen Voraussetzungen für das erwartet schwere Spiel nicht optimal. Beide Mannschaften befanden sich auf einem Leistungsniveau. Entscheidend für den Sieg war der ungebrochene Wille.

 

Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften keinen Zentimeter. Asperg ging schnell in Führung. Die ersten 3 Gegentore wurden per Siebenmeter erzielt. Bis Mitte der ersten Hälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, bevor die Heimmannschaft erstmals mit 8:5 in Führung gehen konnte. Zu diesem Zeitpunkt waren unsere Damen in entscheidender Situation zu unkonzentriert. Doch die kämpferische Einstellung stimmte. Josephin Unger brachte die Mannschaft mit Ihren Rückraumtoren zurück ins Spiel. Ihr war es auch vorbehalten die erste Führung zwei Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zu erzielen. Nach 30 Minuten erschien eine 12 zu 13 Führung auf der Anzeigetafel.

 

In der zweiten Hälfte spiegelte sich dasselbe Bild. Keine der Mannschaften konnte sich zu Beginn absetzen. Erst in der 50 Minute erzielte Asperg das 19 zu 17 zur zwischenzeitlichen 2 Tore Führung. Doch unser Team gab nie auf und glaubte an Ihre Stärke. Bereits ein paar Minuten später war die Führung ausgeglichen und die Mannschaft aus dem Bottwartal ging wiederum in Führung. Das Spiel wurde in den letzten Minuten zur Nervenschlacht. Jessica Reinhardt parierte in dieser entscheidenden Phase einen Siebenmeter und vorne wurden die wenigen Chancen verwertet. Wenige Minuten vor Schluss erzielte Juliane Siegele mit einem sehenswerten Treffer von der Außenposition das 20 zu 22. Der Anschluss lies nicht lange auf sich warten. Asperg hatte sogar die Chance nach Schlusspfiff den Ausgleich per Freiwurf zu erzielen jedoch blieb der Schuss in der Mauer hängen.

 

 

Die beiden Trainer Nico Löbich und Jörg Bauer sind stolz auf Ihre Mannschaft. Hervorzuheben ist Juliane Siegele die auf ungewohnter Position eine überragende Abwehrleistung zeigte und Dorothee Döffinger die sich trotz Schmerzen zur Verfügung stellte.

 

Nach 4 absolvierten Spielen steht unsere Mannschaft mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze. Der Saisonstart ist geglückt. Jetzt hat die Mannschaft ein Wochenende spielfrei bevor es zum Landesligaabsteiger nach Möglingen geht.

Es spielten:

Katharina Vogel und Jessica Reinhardt (Tor), Juliane Siegel (2), Nina Ahrndt, Dorothee Döffinger (2), Selina Lebherz, Josephin Unger (10/4), Elizabeth Fein (2), Dorothee Abele, Lisa Kümmerlen (3), Stefanie Wolf (1) und Franziska Kraft (1)