Damen 1: TV Möglingen 2 : SG Bottwartal     15 : 32

Veröffentlicht am von Trainer.

 Erste Damenmannschaft bleibt auch im fünften Spiel der Saison ungeschlagen und nimmt verdient zwei Punkte mit aus Möglingen.

 

Am späten Sonntag trat die SG beim Landesligaabsteiger aus Möglingen an. Bis auf die verletzte Torhüterin Katharina Vogel konnte die Mannschaft komplett anreisen. Als Ersatz im Tor sprang Viola Köngeter ein, die nach langer Pause ihr Comeback gab. Da sich die Mannschaft aus Möglingen seit zwei Jahren im Umbruch befindet, war erst kurz vor Spielbeginn klar, welche Spielerinnen von Möglingen auflaufen werden.

Nach dem spielfreien Wochenende kam unsere Mannschaft perfekt ins Spiel. Mit schnellem Tempo und zielstrebenden Aktionen wurden die Kräfteverhältnisse schnell klar. Zwar konnte Möglingen die Führung zum 1:0 erzielen, jedoch blieb es auch das einzige Tor der Heimmannschaft für die nächsten 10 Minuten. Als in der 12 Minute ein 1:10 auf der Anzeigetafel erschien gab es kaum noch Zweifel an einem Erfolg. Auch im weiteren Verlauf wurde die Führung konsequent ausgebaut. In der 20. Minute betrug der Vorsprung bereits 4 zu 17. Bis zur Pause konnte der Vorsprung gehalten werden, so dass die Mannschaften beim Stand von 7 zu 20 in die Kabine gingen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog unser Team das Tempo noch einmal an. Innerhalb weniger Minuten zogen die Bottwartalerinnen weiter davon. In der 40 . Minute war das Spiel beim Stand von 11 zu 27 endgültig entschieden. In dieser Phase schaltete unsere Mannschaft 2 Gänge zurück. Im weiteren Verlauf schlichen sich mehr und mehr Unkonzentriertheiten ein. Das 15 zu 32 war auch in der Höhe ein verdienter Sieg.

5 Spiele, 5 Siege – so lautet die makellose Bilanz der SG Damen 1. Bereits nächsten Samstag bestreitet das Team um Trainer Nico Löbich und Jörg Bauer ihr nächstes Spiel in Ditzingen. Der Gegner aus Ditzingen steht mit 2:6 Punkten nach 4 Spielen auf Tabellenplatz 8.

 

Vielen Dank an alle Zuschauer die das Spiel in Möglingen zu einem Heimspiel machten und an Stephan Gnann am Schiedsgericht

 

Es spielten:

Jessica Reinhardt und Viola Köngeter(Tor), Juliane Siegel (4), Nina Ahrndt (1), Dorothee Döffinger (3), Selina Lebherz (1), Josephin Unger (1), Carina Kalmbach (5), Elizabeth Fein, Dorothee Abele (1), Lisa Kümmerlen (2), Stefanie Wolf (7/4); Lena Frank (2) und Franziska Kraft (5)

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.