mA-Jugend: SG Bottwartal ringt die TSF Ditzingen mit 24:22 (9:9) nieder

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am vergangenen Sonntagabend fand man sich, nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten, in der Sporthalle Glemsaue in Ditzingen ein.

Nach der letztwöchigen Niederlage, bei welcher man sich deutlich unter Wert verkaufte, war gegen Ditzingen Wiedergutmachung angesagt. Dieses Vorhaben sollte sich aber nicht als allzu selbstverständlich erweisen, da man sich Ditzingen schon in der HVW-Quali geschlagen geben musste.

Nicht an Bord waren Moritz Ocker, Florian Rupp, Phillip Dietz und Wayne Barth-Weigel, sowie frisch gewaschene Trikots, welche dem Spiel eine besondere Note hinzufügten. Wieder genesen war glücklicherweise Torwart Nils Schneider. Von Beginn gelang es keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen und so ging es, in einem von technischen Fehlern und starken Abwehrreihen dominierten Spiel, mit einem 9:9 zum Pausentee.

In die zweite Halbzeit startete man deutlich spritziger und ging rasch mit drei (13:16), sowie mit fünf Toren (16:21) in Führung. Unerklärlicher Weise schlichen sich, mit Beginn der letzten viertel Stunde, wieder vermehrt Unkonzentriertheiten ins Spiel der SG ein. Durch unnötige Zeitstrafen dezimierte man sich in dieser wichtigen Phase des Spiels selbst. Dadurch gelang es den Gastgebern, vor großer Kulisse (so um die 80  Menschen), den Rückstand auf zwei Buden zu verkürzen. Das nun hektische und extrem hart geführte Spiel erreichte 40 Sekunden vor Schluss seinen Höhepunkt. Beim Stand von 21:23 wird Lars Bierènt von zwei TSF Akteuren heftig gefoult. Angestachelt von dieser Situation kam es zu unschönen Rudelbildungen auf dem Feld. Ergebnis hiervon waren eine Rote Karte für Daniel Ölschläger, welcher uns nächstes Spiel fehlen wird, und eine zwei Minuten Strafe gegen die Bank. Positiver Aspekt dieses Fouls war der zugesprochene 7-Meter, welchen Paul Feirabend sicher zum 21:24, was den Sieg bedeutete, verwandelte. Ditzingen konnte danach nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Die mA-Jugend bedankt sich recht herzlich beim mitgereisten Anhang , sowie Simon Baß, welcher aus der B-Jugend ausgeholfen hatte.

Es spielten: Nils Schneider (TW); Simon Baß (TW); Daniel Ölschläger(5); Falko Janotta(6); Leopold Vogel(2); Yannik Zwirner(2); Oliver Klusch(1);  Jakob Stammel (2); Manuel Kraft; Paul Feirabend (3/2); Christian Strohl(2); Falk Arnold(1); Peter Strohl