wA-Jugend: SG Bottwartal gewinnt knapp

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Das dritte Spiel zu Hause war viel schwerer als erwartet. Am Sonntag, den 13.10.13, empfing man die HSG Strohgäu in der Langhanshalle in Beilstein. Die Gastgeber konnten aus dem Vollen schöpfen, nur Johanna Hägele fehlte, was sich später fast gerecht hätte. Um es kurz zu machen, die SGB gewann sehr glücklich mit 18:17. Der Halbzeitstand von 7:6 zeigte, dass die Deckungen und Torhüterinnen das Spiel bestimmten. Die SG Mädels fanden einfach nicht ins Spiel und wenn sie doch mal eine Tormöglichkeit hatten, war die HSG-Torfrau noch im Weg. Den Sieg konnte man nur durch eine Kampfleistung einfahren, den man auch noch personell bitter bezahlen musste. Drei verletzte Spielerinnen auf der Bottwartäler Seite waren Beweis dafür, wie hart es zur Sache ging. Es war dass Lorena Pfitzer, Jessica Reinhardt und Kapitän Annalena Keller im entscheidenden Moment die Nerven behielten und den Rest der Mannschaft mitzogen, sodass durch eine mannschaftliche Geschlossenheit der Sieg am Ende in Ordnung ging. Fazit, man muss auch schlechte Spiele gewinnen, wenn man Meister werden will. Nun gilt es am Sonntag, den 20.10.2013,  um 12:00 Uhr, in Möglingen eine Leistungssteigerung zu zeigen.

Es spielten: Annalena Keller Tor, Kathrin Banisz, Lea Stiegler (2), Lorena Pfitzer, Theresa Vogel, Theresa Möhle, Carina Kalmbach (8/4), Laura Titze (2), Laura Häberle, Ilka Sussek (4), Jessica Reinhardt Tor, Dorothee Abele, Daniel Bošnjak Betreuer, Silvio Korn Trainer, Fips Vogel Zeitnehmer