wB-Jugend: Unnötige Niederlage bei der HSG Strohgäu

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am Samstag trat die weibliche B-Jugend zu ihrem 3. Spiel der Bezirksliga bei der HSG Strohgäu an. Durch Urlaub und Krankheit fehlten 5 Spielerinnen, sodass vor allem der Rückraum geschwächt war. Trotzdem waren die Mädchen auf Augenhöhe mit der HSG, einem Zusammenschluss von Schwieberdingen und Hemmingen. Über Unentschieden und jeweils einem Tor Führung konnten die SG-Mädchen mit 2 Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Allerdings wurde in der Pause schon der fehlende Siegeswille von den Trainern moniert. Als nach der Pause der Vorsprung auf 4:7 Toren erhöht werden konnte, dachten einige Spielerinnen wohl schon, die Partie wäre gelaufen. Die HSG-Mädchen steckten nicht Die kostenlosen Casino bieten den Spielern die Moglichkeit Ihre Spielfahigkeiten zu testen und die Regeln zu verstehen, bevor er echtes Geld einsetzt. auf und konnten zum 8:8 ausgleichen. Bis zum 11:11 wogte das Spiel hin und her. In den letzten 3 Minuten konnte die HSG Strohgäu noch zwei Tore werfen und so das Spiel mit 13:11 gewinnen – die einzige Führung im Spiel! Letztlich eine unnötige Niederlage, die ohne die tolle Torhüterleistung von Denise (u. a. 4 gehaltene 7-Meter!) deutlich höher ausgefallen wäre. Für das nächste Spiel am Sonntag ist eine andere Einstellung nötig, um das Spiel zu gewinnen.

Es spielten: Denise Bauer(Tor) – Romy Pfitzer (2) – Nadine Naumann (1)– Azra Toplutepe (3)– Cosima Pantle – Hanna Strauch – Viola Kremer (4) – Lara Knödler (1) – Luka Sotzny.