Herren 1: Überragender Dennis Saur rettet sein Team zum Sieg

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

TV Bittenfeld 2 – SG Bottwartal                               31:33 (11:19)

Die SG Bottwartal, diesmal ohne Damir Marjanovic angereist, findet zurück aus dem Tal der Tränen mit einem knappen 31:33 Erfolg am Sonntagnachmittag in der Stuttgarter SCHARRena. Damit rangieren die Bottwartaler auf dem dritten Tabellenrang hinter den punktgleichen Bietigheim und Remshalden. Weinsberg musste mit der Heimniederlage gegen Waiblingen wieder Federn lassen.

Bittenfeld eröffnete die Begegnung mit dem 1:0 und im Gegenzug glich Emanuel Sonnenwald zum 1:1 aus. Die SGB erspielte sich bereits in der Anfangsphase Vorteile und führte in der 7. Minute mit 2:4. Die jungen Bittenfelder kamen aber in der 10. Minute auf 4:4 heran und ließen das 5:4 wenig später folgen. Doch Mitte der ersten Halbzeit zahlte sich die individuelle Stärke der Bottwartaler, vor allem durch Dennis Saur, Emanuel Sonnenwald und Ezequiel Pardales, aus und die Gäste zogen bis zur 20. Minute auf 6:11 davon. Der TVB hatte dem nichts entgegen zu setzen und musste machtlos mit ansehen, wie die Bottwartaler mit einem überlegenen 11:19 in die Halbzeitpause gingen.

Die Überlegenheit bekamen die Gastgeber noch bis zur 40. Minute zu spüren. Danach verlor die SG Bottwartal Minute um Minute den Spielfaden, so dass Bittenfeld in der 50. Minute bereits auf 26:30 dran war und vier Minuten vor Schluss das 30:32 die Anzeige aufleuchten ließ. Noch nicht von der Aufholjagd der Gastgeber erholt, musste das Team von Dennis Saur und Benjamin Krotz in der 59. Minute sogar den 31:32 Anschlusstreffer hinnehmen, aber Markus Rossmeier sorgte mit seinem einzigen Tor im Spiel für die Entscheidung zum Endstand von 31:33. Am Ende sorgen Cleverness und ein bärenstark spielender Dennis Saur für die entscheidenden Punkte!!

Dennis Saur

In bestechender Form am Sonntag in der SCHARRena – Dennis Saur

 

SG Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Schultz – Sebastian Schmitz (1), Ezequiel Pardales (5), Volker Widmann, Flaviu Onofras (2), Emanuel Sonnenwald (5), Markus Rossmeier (1), Markus Käfer, Michael Schick (2), Tobias Deuring (4), Dennis Saur (13),  – Andreas Gramsch, Dirk Bellon, Nicole Reinhardt (Physio)

Spielfilm: 4:4 (10.), 6:11 (20.), 11:19 (30.) – 18:24 (40.), 26:30 (50.), 31:33 (60.)

(Ilka Korn/SGB)

 

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.