Herren 3: TV Vaihingen  –  SG Bottwartal 3 ​33:23  (16:9)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Einfach nicht in Tritt kommt die 3. Herrenmannschaft der SG Bottwartal. Beim Zweiten der KL A gab es eine deftige Niederlage. Lediglich die beiden Torhüter zeigten „Normalform“, ansonsten spielte das gesamte Team weit unter Niveau. Gleich am Anfang vergab man 2 klare Einschussmöglichkeiten – die Gastgeber indessen nutzten die Chancen und kamen über ein 2:0 zu Beginn bis etwa zur Mitte der ersten Hälfte zu einer 9:3 Führung. Unser Team um Spielertrainer Michael Hirsch spielte vor allem in Halbzeit 1 ohne den notwendigen Druck, vergab einige gute Chancen und leistete sich unnötige technische Fehler. Nach dem Seitenwechsel führten die jungen Spunte der Gastgeber (Jahrgang 88 bis 96) die SG-Truppe teilweise vor. So stand die Partie nach ca. 40 Minuten 21:10 und man ahnte schlimmes. Doch eine etwas bessere Phase brachte kurzfristig eine Verkürzung bis auf 7 Tore. Im weiteren Spielverlauf legten dann die Vaihinger wieder einen Zahn zu und stellten den alten Abstand wieder her. Auch bei den Strafwürfen fehlte die gewohnte Treffsicherheit, denn nur 2 von 5 Versuchen waren erfolgreich. Es bleibt zu hoffen, dass die Herren 3 endlich in die Spur kommen, will man doch den hinteren Teil der Tabelle möglichst bald verlassen.
Spielfilm: 2:0, 4:1, 4:3, 9:3, 13:4, 15:5, 15:8, 16:9; 18:9, 21:10, 22:13, 24:14, 24:17, 27:17, 29:19, 31:20, 32:22, 33:23;
Beim Spiel in Vaihingen wirkten mit:
Phlip Weißhardt und Tobias Schwarzin im Tor —Marius Müller (1), Valentin Karas (1), Christian Oettinger (4), Dominik Helber (1), Tobias Endres (2/1), Michael Hirsch (2/1), Michael Klumpp, Michael Haberhauer (4), Holger Dietrich (3), Michael Layer Janosch Winkler (5), Benjamin Wölfel;

VORBERICHT:
Die Mannschaft der Herren 3 steht nach der 5. Niederlage im 6. Spiel weiter auf dem 10. Platz der KL A. Am nächsten Wochenende hat sie nun spielfrei und muss erst wieder am Sonntag, 24. November 2013 um 18.45 Uhr gegen die HG Steinheim/Kleinbottwar 2 – Langhanshalle in Beilstein – ran.