mA-Jugend: Schwächste Saisonleistung bei der SG BBM Bietigheim

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am vergangenen Samstag war die männliche A-Jugend der SG Bottwartal bei der SG BBM Bietigheim in der Halle am Viadukt zu Gast. Beide Mannschaften kannten sich schon aus der Qualifikationsrunde, bei welcher die SG die Nase nach 30 Minuten mit 14:11 vorne hatte. Dennoch war diese Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da mit Daniel Ölschläger (Rotsperre), Falko Janotta, sowie Wayne Weigel, drei wichtige Rückraumakteure fehlten.

Dies verunsicherte die SG zu Beginn wenig und man konnte durch einen Konter von Leo Vogel, sowie einem Tor aus dem Positionsangriff von Phillip Dietz mit 2:0 in Führung. Vermehrte Abstimmungsprobleme in einer Abwehr, welche an diesem Tag nichts mit Abwehr zu tun hatte, brachte die SGBBM immer besser ins Spiel. Dadurch ging Bietigheim mit 8:6 zum ersten Mal mit zwei Toren in Führung. Dennoch kam die SG immer wieder zurück, dieses Mal in Form von Paul Feirabend, welcher mit zwei Rückraumtoren das Unentschieden wiederherstellte. Danach kam es in der 17.Minute zu einer kuriosen Szene,  als Falk Arnold beim einem Konter vom gegnerischen Torwart umgerannt wird. Die Rote Karte für diesen war die logische Konsequenz daraus. Aus diesem vermeindlichen Vorteil konnte aber kein Profit gezogen werden und so konnte Falk Arnold von Linksaußen zwar zum 9:10 verkürzen, aber Bietigheim zog in dieser Phase auf 14:11 davon. Bis zum Pausenpfiff erhöhte die SGBBM den Vorsprung auf 5 Tore (19:14). Wer nach der Pause auf ein Aufbäumen der SG Bottwartal gehofft hatte, wurde bitter enttäuscht. Die Bietigheimer konnten sich Tor für Tor absetzten. Und so betrug das Ergebnis nach circa 45 Minuten 26:18. Die Jungs der männlichen A-Jugend wirkten in dieser Phase kraftlos und nur diverse Einzelaktionen konnte die Führung der Bietigheimer noch ein bisschen verkleinert werden.

Am Ende gewann die SGBBM Bietigheim verdient mit 32:26. Wenn diese Abwehrleistung und diese Chancenverwertung, welche auch grausam war, nicht bis nächsten Sonntag zum Derby gegen den TV Mundelsheim (18.30 Uhr Langhanshalle Beilstein) abgestellt werden kann, wird die SG Bottwartal auch dort kein Land sehen.

Es spielten: Nils Schneider (TW); Falk Arnold (5); Paul Feirabend (4/1); Christian Strohl(3); Oliver Klusch (1); Jakob Stammel (1); Peter Strohl; Manuel Kraft (2); Yannik Zwirner; Phillip Dietz (2); Leopold Vogel (3); Moritz Ocker (2/1); Lars Bierent (1); Florian Rupp (2)