Herren 2: SG Bottwartal 2 – BBM Bietigheim 4 29:24 (14:13)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Wichtiger Sieg gegen den bis dato punktgleichen Konkurrenten BBM Bietigheim 4

Am Sonntagabend den 19.01.2014 empfing die SGB 2 die in dieser Saison konstant gut spielenden Bietigheimer. Die BBM 4, bis zu diesem Tag ebenfalls mit 20:4 Punkten ausgestattet, bekleidete aufgrund des direkten Vergleichs den zweiten Platz in der Bezirksklasse. Ein Sieg gegen die einzige Mannschaft deren Durchschnittsalter über dem der SGB 2 liegt, war daher ein wichtiger Meilenstein, will man doch den Platz an der Sonne nicht mehr abgeben. Die Stimmung in der Mannschaft war hervorragend, die Beilsteiner Halle trotz Quotengigant Dschungelcamp gut gefüllt.

Die B-Promis der SGB fingen verhalten an. Eigenes Anspiel, schnelles Tor, der erste Stern war da – klingt erstmal gut, doch: Die Abstimmung in der Abwehr passte zu Beginn nicht wirklich. Der starke und routinierte Rückraum der Bietigheimer kam immer wieder zu guten Einschussmöglichkeiten und man merkte, da waren noch eine oder besser zwei Schippen draufzulegen. Im Angriff ließ man den Ball zwar gut laufen, hielt das Tempo hoch und hatte auch beste Einschussmöglichkeiten, weitere Sterne sammeln wollte man aber nicht zwingend. Die ersten Wechsel von Guide Gansky: „Du bist zwar kein Star aber ich hol dich trotzdem raus“ brachte eine leichte Besserung, so zog sich die Dschungelprüfung, Teil 1 über 6:6, 9:7 auf 14:13. In der Werbepause wurde das Offensichtliche kurz und prägnant durch die Teilnehmer zusammengefasst: Abwehr besser absprechen, vorne die Dinger reinmachen.

In Sektion 2 standen die Dschungelkämpfer der SGB 2 besser auf der Platte. In der Abwehr wurde ordentlich geschuftet, Angriffe gingen schnell nach vorne – die Temperatur stieg – dem ein oder anderen auch in die Beine. So konnte man sich zwar auf 22:16 absetzen, kassierte aber unnötige 2-Minuten Strafen, da man in der Abwehr einfach einen Schritt zu langsam war. Die Bietigheimer nahmen das Geschenk gerne an und netzten fleißig auf 22:19 ein. Wieder vollzählig zog man sich dank starker Paraden von Dominik Salles und schnellen Toren wieder zum 26:21 aus dem Sumpf.

Und weil es so schön war noch einmal: Wiederum 2-Minuten Strafen gegen die SGB 2 – 26:23. Mike Ringle parierte einen wichtigen 7-Meter – Big Point! Große Freude kam unter den Camp Bewohnern auf als sich Larissa eine Minute vor Schluss noch kostenpflichtige 2×2 Minuten wegen herumzicken abholte und somit das Vesper für die nächsten Trainingseinheiten sicherte. Das Spiel wurde zum Endstand von 29:24 heruntergeklemmt – die Sonnenliegen sind bis zur nächste Woche gesichert.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 26.01.2014 um 18:45 Uhr in fremder Halle gegen die zweite Mannschaft des TV Großbottwar statt. Der TVG hält aktuell einen nicht allzu sicheren Mittelfeldplatz und will sicherlich noch einige Punkte nachlegen. Da diese Mannschaft noch einige Routiniers in der Hinterhand hat, und nun jedes Spiel ein Endspiel ist, gibt es nur eine Devise – Vollgas!

Die SGB 2: Trainer Jürgen Gansky / Im Tor: Mike Ringle und Dominik Salles / Auf dem Feld: Michael Stettner (6), Daniel Bosniak (1), Bernhard Rode (3), Michael Frank (2), Michael Pichl (2), Jonas Bertsch (2), Hannes Kurz (6), Alexander Winter (5/4), Michael Salwat, Volker Widmann (2), Alexander Kranich, Stefan Kleinbach.