mA-Jugend: SG schlägt den Tabellenführer  TSG Backnang

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

SG Bottwartal – TSG Backnang  32:23 (16:12)

Mit der mit Abstand besten Saisonleistung zwang die männliche A-Jugend den Tabellenführer der TSG Backnang in die Knie. Nach der Schmach von Mundelsheim war Wiedergutmachung angesagt. Dass gerade jetzt der verlustpunktfreie Tabellenführer zum Tanz in die Beilsteiner Langhanshalle bat, welche gut gefüllt war, war nicht das glücklichste Los. Das Hinspiel in Backnang verlor man sang- und klanglos mit 27:19. Dennoch war man bemüht, dem Tabellenführer die erste Niederlage beizubringen.

Nach einem furiosen Beginn überrumpelte man den Gegner völlig und ging mit 3:0 sowie 5:1 in Führung. Danach besann sich der Tabellenführer wieder und ging nach guten Zusammenspielen, meistens über den Kreis, mit 5:6 in Führung. Dies sollte die einzige Führung der Backnanger in diesem Spiel bleiben. Durch ein Rückraumtor von Falko Janotta und ein Kontertor von Paul Feirabend ging die SG wieder mit 7:6 in Führung. Von jetzt an bestimmte die SG das Spielgeschehen. Leo Vogel vom Kreis und Christian Strohl von Rechtsaußen konnten die Führung ausbauen. Zur Halbzeit ging man in einem sehr umkämpften Spiel mit einem 4-Torevorsprung (16:12) zufrieden in die Kabine.

Nach der Pause kam die SG wie entfesselt aus der Kabine und konnte durch schnelle Tore von Falk Arnold die Führung weiter ausbauen. Mit einer unglaublich konzentrierten und engagierten Abwehrleistung und einem gut aufgelegten Torhüter Nils Schneider konnte sich die SG immer weiter absetzten. Nach gut 45 Minuten war die Luft der Backnanger komplett raus. Sie gaben sich auf und wussten sich nur noch mit Fouls zu helfen. Die  darauffolgenden Siebenmeter wurden allesamt sicher von Paul Feirabend verwandelt. Nach zeitweise 13 Toren Vorsprung (30:17) siegte die SG am Ende völlig verdient mit 32:23.

Somit war dem Tabellenführer endlich die erste Niederlage zugefügt worden. Die Jungs der SG bedanken sich ganz herzlich bei der lautstarken Unterstützung der Fans. Nächste Woche muss man dann bei der HSG Neckar FBH (Samstag 18.30 Uhr) versuchen, eine ähnliche Leistung abzurufen, um dieses Spiel auch für sich entscheiden zu können.

Es spielten: Nils Schneider (TW); Falk Arnold (4 Tore); Paul Feirabend (8/5); Christian Strohl (3); Falko Janotta (7); Oliver Klusch (1); Wayne Weigel (1); Daniel Ölschläger; Yannic Zwirner(4); Manuel Kraft; Leopold Vogel (1); Moritz Ocker (1); Lars Bierent (1); Jakob Stammel (1)