Edwin Gahai an die Spitze der HVW-Jugend gewählt

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Verbandsjugendtag des Handballverbandes Württemberg

Bericht von Hartmut Binder (HVW-Homepage vom 17.02.14)

Harmonischer Verbandsjugendtag: Sehr gut vorbereitet und mit zügigem Verlauf wickelte der Handballverband Württemberg (HVW) am Wochenende in der Stadthalle Beilstein seinen Verbandsjugendtag ab. Die Delegierten wählten bei nur einer Gegenstimme Edwin Gahai (Oberstenfeld) zum Vorsitzenden des neu benannten Ausschusses „Jugend, Schule, Bildung“. Der bisherige Ausschuss-Vorsitzende „Kinder- und Schulhandball“ gehört damit künftig auch als Vize-Präsident Jugend, Schule, Bildung dem Präsidium des rund 90.000 Mitglieder (davon zirka 40.000 Jugendliche) starken HVW an.
Der seitherige Ausschuss-Vorsitzende „Jugend“, Renatus Dierberger (Stuttgart), der diese Funktion neun Jahre lang innehatte, war zu Jahresbeginn zurückgetreten und wurde in Beilstein mit Dank für seinen unermüdlichen Einsatz verabschiedet. Die Versammlung stimmte außerdem für den Antrag des Präsidiums, die Jugendordnung in einigen Punkten zu ändern und damit der vom Deutschen Handballbundes (DHB) beschlossenen Strukturänderung im Jugendbereich zu folgen. Deshalb wurden die bisherigen Verbandsausschüsse „Jugend“ sowie „Kinder- und Schulhandball“ zum neuen Ausschuss „Jugend, Schule, Bildung“ zusammengelegt und Edwin Gahai zum Vorsitzenden gewählt. HVW-Präsident Hans Artschwager (Hildrizhausen), der bei seinem Grußwort noch einmal für die Neuerung plädiert hatte, begrüßte das Votum: „Damit sind wir in der Lage, die Zukunftsthemen Schule, Mädchenhandball, Migration und Inklusion frühzeitig anzugehen und anzutreiben, damit wir auch zukünftig noch genügend Kinder für unsere Sportart gewinnen können.“ Zum Vertreter der Bezirksjugenden im neuen Ausschuss „Jugend, Schule, Bildung“ wurde Norwin Pollich (Backnang) gewählt. Seine Stellvertreterin ist Sylvia Teichmann (Kressbronn). Darüberhinaus wurden die Delegierten für den HVW-Verbandstag am 17. Mai 2014 in Schorndorf und für den Landessportjugendtag am 5. April 2014 in Tübingen gewählt. Die Jugendsprecherinnen Stefanie Renner (Herbrechtingen) und Jacqueline Kalb (Magstadt) waren bereits am Vorabend aus dem Kreis der Bezirksjugendsprecher gewählt worden.
Grußworte zu Beginn des unter Federführung des Ersten Vorstands Ottmar Großhans (Beilstein) von der SG Bottwartal bestens organisierten Verbandsjugendtages sprachen Beilstein Bürgermeister Patrick Holl, HVW-Präsident Hans Artschwager und die stellvertretende Vorsitzende der DHB-Jugendkommission, Doris Birkenbach (Schleswig-Holstein). Sie erläuterte in einem Impulsreferat das DHB-Jugend-Konzept „Alles inklusive“, mit dem der DHB in den kommenden Jahren eine zeitgemäße Jugendarbeit unter Berücksichtigung des demographischen Wandels, des geänderten Freizeitverhaltens der Jugendlichen sowie der immer knapper werden Freizeit der Heranwachsenden durch die Ganztagsschulen reagiert hat. Ottmar Großhans und Bernd Feierabend stellten die SG Bottwartal und ihre Aktivitäten im Jugendbereich vor, moderiert wurde die Veranstaltung von Michael Bofinger, dem Geschäftsführer der SportRegion Stuttgart.