Herren2: TSV Asperg – SG Bottwartal 31:32 (17:15)

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am Samstag ging die Reise für die Herren 2 nach Asperg in die Rundsporthalle. Der TSV Asperg spielt nach einem etwas verpennten Saisonstart eine sehr gute Runde und hat in den letzten Wochen die direkten Kontrahenten Hemmingen und Ludwigsburg/Eglosheim geschlagen.

Asperg ging hoch motiviert in die Partie, ein solch desolater Start wie das 10:0 nach 10 Minuten im Hinspiel sollte auf jeden Fall vermieden werden. So waren die ersten Minuten der Partie ein gegenseitiges Abtasten.

Bis zum 2:2 geschah im weiten, aber dennoch gut gefüllten, Asperger Rund nicht besonders viel. Erst dann kamen die Angriffs- & Abwehrreihen langsam in Fahrt. Die SG nutze die recht offensive 5:1 Deckung des Gegners geschickt und setzte sich in den folgenden Minuten Tor um Tor ab. Beim Spielstand von 7:11 nach 15 Minuten schien das Spiel vorentscheidend zu Gunsten der SG zu kippen.

Der TSV nahm jedoch eine Auszeit und stellte auf eine defensive 6:0 Abwehr um. Das brachte das Spiel der SG vollkommen durcheinander. In den folgenden 10 Minuten traf nur noch der Gastgeber und kam in Folge dessen bald zum verdienten 11:11 Ausgleich. Nun war Stimmung in der Partie. Die Asperger witterten, angstachelt vom lautstarken Publikum, ihre Chance und brachten zur Halbzeit eine 17:15 Führung in die Kabine.

Trainer Jürgen Gansky und seine Mannschaft gaben nach der Halbzeit die gewohnte 6:0 Formation auf und stellten um auf eine offensive 5:1 Deckung.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit musste sich die neu formierte Abwehr erst einmal finden, Asperg nutzte dies gnadenlos. Beim Spielstand von 24:20 und 7m für Asperg sah man auf SG Seite schon alle Felle davon schwimmen. Doch dann kam Mike Ringle, der bis dato am heutigen Tag keine Hand an den Ball bekommen hatte, und wehrte sowohl den Strafwurf als auch den Nachschuss in bester Boris Becker Manier ab. Dies ließ auf Seiten der SG nocheinmal den Funken der Hoffnung auffunkeln.

Die SG rührte in der Abwehr nun endlich den gewohnt harten Beton an und schloss mit 4 Toren in Folge auf. Beim Spielstand von 25:25 10 Minuten vor Schluß, war wieder der Status Quo hergestellt.

Der TSV Asperg nahm nun seine zweite Auszeit und schwörte sich nochmals auf das Finale der Partie ein.

Was nun folgte war mal wieder nichts für schwache Nerven. Bis zum 28:28 legte Asperg immer ein Tor vor, bekam aber im Gegenzug immer wieder den direkten Ausgleich. Der TSV Asperg biss sich nun aber mehr und mehr die Zähne an der immer stärker stehenden Abwehr um Michael Salwat aus (Zitat Alexander Winter: „In den letzten 20 Minuten hab ich nur noch Halb und Kreis gesehen.“).
Mit dem 28:29 übernahm die Zweite dann wenige Minuten vor Schluss wieder die Oberhand. Asperg glich über ihren starken Rechtsaussen wieder aus.

Das Spielchen wiederholte sich bis zum 31:31 in der letzten Spielminute. 15 Sekunden vor Schluss nahm die SG eine Auszeit und hatte noch genau eine Patrone im Lauf. Der angesagte Spielzug wurde von Asperg einwandfrei verteidigt, doch irgendwie trudelte der Ball durch die Abwehrreihen und landete in den Händen von Alexander Winter, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und wenige Sekunden vor dem Ende den entscheidenden Treffer im Kasten der Asperger versenkte.

Die SGB2 hat damit den 8. Sieg in Serie gelandet und einen weiteren, wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Nun heisst es Wunden lecken und am kommenden Wochenende in der Langhanshalle gegen Hemmingen weiter zu punkten.

Wir, die Herren 2, bedanken uns bei den Aspergern für eines der besten Spiele der gesamten Saison und wünschen noch eine erfolgreiche Runde.

Trainer: Jürgen Gansky
Im Tor: Mike Ringle, Nils Schneider
Auf der Platte: Michael Stettner (10/2),Daniel Bosnjak, Bernhard Rode (5), Michael Frank (6), Michael Pichl (2), Hannes Kurz (2), Aleander Winter (5/3), Michael Salwat, Volker Widmann (2), Stefan Kleinbach

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 SG Bottwartal 2 16 14 0 2 486 : 361 28 : 4
2 SG BBM Bietigheim 4 15 12 0 3 447 : 385 24 : 6
3 SKV Oberstenfeld 2 14 10 1 3 438 : 347 21 : 7
4 TSG Backnang 1846 15 10 0 5 365 : 378 20 : 10
5 TSV Asperg 15 7 1 7 417 : 392 15 : 15
6 GSV Hemmingen 15 7 0 8 419 : 409 14 : 16
7 SG Ludwigsburg/Eglosheim 2 16 7 0 9 415 : 456 14 : 18
8 TSV Bönnigheim 2 14 6 1 7 367 : 398 13 : 15
9 TV Großbottwar 2 15 5 1 9 380 : 408 11 : 19
10 TV Markgröningen 15 3 2 10 363 : 409 8 : 22
11 TV Tamm 15 3 1 11 362 : 408 7 : 23
12 TV 1848 Murrhardt 15 2 1 12 364 : 472 5 : 25

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.