Damen 1:SG Bottwartal – SG BBM Bietigheim III       24 : 20

Veröffentlicht am von Trainer.

In einem sehr umkämpften und emotional geführten Spiel behält die Heimmannschaft beide Punkte in der Langhanshalle und erobert zwei Spieltage vor Schluss der Runde die Tabellenführung. Die zahlreichen Zuschauer trugen die Mannschaft zum verdienten Sieg.

 

Am Wochenende fand das Topspiel in der Bezirksliga Enz-Murr statt. Zu Gast war die Mannschaft der Spielgemeinschaft aus Bietigheim die in der Hinrunde der SG eine deutliche Niederlage zufügte. Weiterhin fehlte dem Team Carina Kalmbach, Nina Ahrndt und Josephin Unger.

 

Vor der Partie war die Spannung in der Halle deutlich spürbar. Beide Mannschaften waren sich der Wichtigkeit dieses Spiels bewusst. Der erste Treffer der Partie markierte Lisa Kümmerlen. Danach taten sich unsere Mädels schwer mit der überraschend offensiven Abwehr der Bietigheimerinnen. In den ersten 13 Minuten konnten nur 2 Treffer erzielt werden wo auf der Gegenseite schon 5 Treffer kassierten wurden. Nach einer Auszeit stellte sich die Mannschaft besser auf die Gäste ein. Schritt für Schritt schmolz der Vorsprung. Beim Stand von 8 zu 7 ging die SG wiederum in Führung und ließ sich diese Führung über die komplette Partie nicht mehr nehmen. Zur Pause konnte eine 2 Tore Führung erspielt werden. Stefanie Wolf setzte immer wieder mit konsequenten Rückraumwürfen für Akzente. Die Teams wechselten beim Stand von 11 zu 9 die Seiten.

 

Die zweite Halbzeit begann schleppend. Eine doppelte Überzahl konnte nicht genutzt werden und Bietigheim erzielte den Anschlusstreffer. Aufbauend auf einer bärenstarken Abwehrleistung mit überragenden Torhüterinnen spielte sich unser Team in einen Rausch. Im Angriff konnte trotz Manndeckung gegen Stefanie Wolf Tor um Tor erzielt werden. Diese Nadelstiche brachten die Gäste aus dem Konzept. Mitte der zweiten Halbzeit betrug der Vorsprung 7 Tore. Diesen Rückstand konnte Bietigheim über die restliche Spielzeit nicht mehr aufholen. Selbst 4 Gegentore in Folge trugen nur noch zur Ergebniskosmetik bei. Der Schlusspfiff beim Stand von 24 zu 20 wurde übertönt von grenzenlosem Jubel.

 

DANKE an alle Zuschauer, Katrin vom Top-Team und Stefan am Schiedsgericht!!!!

Nach diesem Sieg im Topspiel der Liga grüßt unsere Mannschaft wieder von der Tabellenspitze. In den letzten 2 Spielen fehlt noch ein Sieg um den direkten Aufstieg in die Landesliga zu erreichen.  Die erste Chance hierfür haben die Damen nächsten Sonntag beim Tabellendritten aus Pflugfelden. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns wieder sehr freuen.

 

Es spielten:

Katharina Vogel und Viola Köngeter(Tor), Juliane Siegele (2), Ilka Sussek, Julia Sussek, Dorothee Döffinger (2), Selina Lebherz, Elizabeth Fein (2), Lena Frank (3), Dorothee Abele, Lisa Kümmerlen (5), Stefanie Wolf (8/2) und Franziska Kraft (2)