Damen 1:TSV Wiernsheim : SG Bottwartal  26:29

Veröffentlicht am von Trainer.

Nach 4 Wochen ohne Spiel stiegen unsere Damen wieder in den Ligabetrieb ein und das gleich mit einer schweren Auswärtshürde in Wiernsheim.

In einer Partie mit vielen Höhen und Tiefen konnte unsere Mannschaft als Sieger vom Platz gehen und entführte somit erstmals beide Punkte aus Wiernsheim

 

In der spielfreien Zeit gesellte sich leider Carina Kalmbach zu den Langzeitverletzen und fehlte der Mannschaft wie auch Juliane Siegele, Nina Ahrndt und Josephin Unger.

Glücklicherweise sprangen von der A-Jugend und Damen 2 Ilka und Julia Sussek sowie Laura Titze ein.

 

Fehlende Spielpraxis und eine spezielle Abwehrformation verunsicherte unsere Mannschaft zu Beginn der Partie. Der Wille als Sieger aus der Partie zu gehen war jedoch von Anfang an spürbar. Unsere Mannschaft konnte bis Mitte der ersten Halbzeit immer wieder in Führung gehen, schaffte es aber nicht sich abzusetzen. Einfache Fehler im Angriff wurden von Wiernsheim sofort bestraft. Beim Stand von 9 zu 8 ging die Heimmannschaft erstmals in Führung. Doch auch beim Stand von 12 zu 10 ließ sich unser Team nicht aus der Ruhe bringen und ging binnen weniger Minuten wieder in Führung. Dorothee Döffinger erzielte in dieser Phase der Partie zwei wichtige Treffer. Kurz vor Pausenpfiff glich Wiernsheim zum 13 zu 13 Pausenstand aus.

 

Die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte gehörten den Damen der SG. Sofort konnte die Führung erzielt und bis zur 45. Minute gar auf 6 Tore ausgebaut werden. In dieser Phase sahen die zahlreichen Zuschauer eine hervorragende Defensive der Bottwartälerinnen. Doch das sicher geglaubte Polster schmolz rasend schnell. Eine Unterzahlsituation brachte einen Bruch ins Spiel. Innerhalb von 6 Minuten egalisierte die Heimmannschaft einen 16 zu 22 Rückstand zum 23 zu 23 Gleichstand. In den Schlussminuten konnte unsere Mannschaft entscheidende Akzente setzen. Stefanie Wolf mit ihrem vierten sicher verwandelten Siebenmeter und Lisa Kümmerlen mit konsequenten Aktionen sicherten den wichtigen Sieg.

 

Mit diesem Sieg bleibt die SG auf Tabellenplatz 2, hat jedoch einen Minuspunkt weniger als der Tabellenführer. Am Samstag kommt es zum großen Showdown in Beilstein. Zu Gast ist der Tabellenführer aus Bietigheim. Der Sieger der Partie wird voraussichtlich direkt in die Landesliga aufsteigen. Der Verlierer darf in der Relegation um den Aufstieg spielen

 

Über zahlreiche Unterstützung beim Aufeinandertreffen der beiden Topteams der Liga würden wir uns sehr freuen.

Anpfiff der Partie ist um 18.00 Uhr in der Beilsteiner Langhanshalle.

 

Es spielten:

Katharina Vogel und Viola Köngeter (Tor), Laura Titze, Ilka Sussek (1), Dorothee Döffinger (4), Selina Lebherz, Elizabeth Fein (5), Lena Frank (1), Lisa Kümmerlen (6), Stefanie Wolf (8/4), Julia Sussek und Franziska Kraft (4)