Herren 1: SG Bottwartal baut weiter an der sportlichen Zukunft – Benjamin Krotz verlängert bis 2017

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

SG Bottwartal baut weiter an der sportlichen Zukunft – Benjamin Krotz verlängert bis 2017

Nachdem Dennis Saur seinen Vertrag frühzeitig um weitere drei Jahre bis 2017 verlängert hat, gelang es den Verantwortlichen der SG Bottwartal nun auch den Vertrag mit Benjamin Krotz bis 2017 zu verlängert. „Uns war wichtig, dass die beiden die bisher hervorragende und vorausschauende Arbeit erfolgreich weiterführen können. Daher war es unser Wunsch auch mit Benjamin eine langfristig angelegte Zusammenarbeit anzustreben“, so Teammanager Hauser.

Trotz einiger lukrativer Angebote für den ehemaligen Bundesligatorwart, war die weitere Zusammenarbeit mit der SG nie zur Diskussion gestanden lediglich die sportliche Ausrichtung für die Zukunft, die Abstimmung der Ziele mit dem Gesamtkonzept der SG und der Gesprächsverlauf mit einigen Schlüsselspielern waren die Gesprächspunkte während der Verhandlungen. Der neuerliche Vertrag mit Benjamin Krotz sowie die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Dennis Saur sind klare Zeichen für die zukünftige Ausrichtung der SG Bottwartal. Auch weiterhin sollen junge Talente innerhalb der SG behutsam im Kreis der ersten Mannschaft ausgebildet werden, die dann eventuell den Sprung in das Aushängeschild der SG Bottwartal schaffen können oder in den weiteren aktiven Mannschaft ihr Können zeigen können. „Das ist in diesem Jahr schon fast optimal gelaufen“, so Benjamin Krotz, der ergänzt, dass „auch in den kommenden Jahren immer wieder eigene Talente oder Talente aus der Region in die Mannschaft eingebaut werden sollen. In dieser Saison hat zum Beispiel Malte Barz einen gewaltigen Sprung in seinen handballerischen Fähigkeiten gemacht.“ Die Vorbereitung auf die kommende Saison werden Falko Janotta und Leopold Vogel aus der SG A Jugend mitmachen. „Beide haben das Zeug dazu sich in den Kader oder erweiterten Kader zu spielen. Sie müssen natürlich Einsatz und Bereitschaft mitbringen“, so Saur.

 

Den ersten Schritt in diese Richtung ist der SG Bottwartal mit dem Neuzugang Rico Reichert von der zweiten Mannschaft des TSB Horkheim gelungen. „Der 21-jährige Reichert ist mit seinen 186 cm ein Modellathlet für die Position des Kreisläufers und eines der größten Talente auf dieser Position“, so Teammanager Hauser, der den Deal mit dem TSB vergangene Woche fixiert hat. „Aktuell reicht es noch nicht für den Kader des Drittligisten, von daher gehen wir mit dem TSB Horkheim eine für alle Seiten gewinnbringende Kooperation ein. Rico wir die kommende Saison komplett bei der SG spielen und trainieren und wird immer wieder von Jochen Zürn beobachtet. Sollte es seine Entwicklung zulassen wird er dann im Folgejahr eine Option für den Kader des Drittligisten sein,“ ergänzt Hauser. Spieltrainer Saur ist glücklich über den Coup, da die Kreisläuferposition in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. „Wir sind auch in der kommenden Saison mit Markus Käfer und Sebastian Schmitz sehr gut besetzt auf dieser wichtigen Position, müssen aber auch hier weitere Alternativen haben“, so der spielende Trainer Saur.