Herren2: Knappe Niederlage im Derby

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

SKV Oberstenfeld 2 – SG Bottwartal 2 34:32 (16:15)

Am Sonntag Abend zu später Stunde durften die Besucher in der Oberstenfelder Halle sich über einen besonderen Handballleckerbissen in der Bezirksklasse freuen.

Bester Angriff gegen die Beste Abwehr… oder Platz 2 gegen 1 … oder auch einfach das kleine Bottwartal Derby zwischen der SGB 2 und dem SKV2. Während bei der SG der Aufstiegssekt schon seit einigen Wochen gekühlt wird, konnte der SKV die Flaschen am Samstag in den Kühlschrank stellen. Durch die Niederlage der TSG aus Backnang, war für beide Mannschaften der Aufstieg in die Bezirksliga in trockenen Tüchern.

Da die SG vor dem Spiel mit drei Punkten vor dem SKV lag, ging es im Spiel neben der goldenen Ananas nur um das Prestige, das vermasselte Hinspiel und die Ausgangslage für die letzten drei Saisonspiele.

Die SG startete gut und konnte sich in den Ersten Minuten leichte Vorteile erarbeiten (2:0, 2:4). Daraufhin kam der SKV immer besser ins Spiel. Gestützt auf die stark agierenden Perspektivspieler, der Württembergliga Mannschaft, gelang es dem SKV bei 4:4 den Ausgleich zu erzielen. Daraufhin entwickelte sich bis zum Ende der ersten Halbzeit ein offener Schlagabtausch. Die Führung wechselte mehrmals hin und her und zur Halbzeitsirene stand eine knappe 16:15 Führung für den SKV zu Buche.

Den Beginn der Zweiten Halbzeit verschlief die SG komplett und musste innerhalb von drei Minuten 4 Konter hinnehmen (20:15). Die Partie schien frühzeitig zu Gunsten des SKV zu kippen. Doch eine frühe Auszeit in der 33′ Minute brachte wieder die benötigte Ruhe ins Spiel der SG Bottwartal. Aus einer besser stehenden Abwehr heraus holte die SG Tor um Tor auf und war beim Stand von 22:21 kurz vor dem erneuten Ausgleich. Doch leider schlichen sich daraufhin wieder kleine Unachtsamkeiten ins Angriffspiel, die vom SKV genutzt wurden um wieder auf 4 Tore davonzuziehen.

In den letzten Minuten kämpfte sich die Mannschaft noch einmal bis zum 33:32 in der letzten Minute heran. Doch eine weiter Unachtsamkeit in der Abwehr, bei doppelter Überzahl ermöglichte dem SKV den entscheidenden Treffer zum 34:32 Erfolg. Der SKV festigt damit seinen Zweiten Tabellenplatz, muss aber in den letzten Spielen der Saison auf einen Ausrutscher der SG hoffen.

Für die SG geht es erst am Sonntag den 30.03.2014 in Beilstein um 16:45 Uhr gegen den TV Markgröningen weiter

Dominik Salles, Mike Ringle, Michael Stettner (4), Daniel Bosniak, Bernhard Rode (2), Michael Frank (2), Michael Pichl (5), Jonas Bertsch, Hannes Kurz (2), Alexander Winter (5/2), Michael Salwat (6), Volker Widmann (6), Stefan Kleinbach