Jugendklausurtagung der SG Bottwartal

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am vergangenen Wochenende trafen sich mehrere „kreative Köpfe“ der SG Bottwartal bestehend aus Trainern und Vorstandsmitgliedern zu einer Jugendklausurtagung. Dabei wurde intensiv und auch kritisch die Jugendarbeit der letzten Jahre analysiert.

Wodurch wichtige Schwerpunkte für das nächste Jahr entwickelt wurden, um die Jugendarbeit weiter zu verbessern und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Die Tagung war dabei in 4 Phasen aufgeteilt, die sich am Freitagabend, Samstagmorgen bis zum Samstagnachmittag abspielten. Angesprochene Punkte bei der Tagung waren beispielsweise die Kooperationen mit den Kindergärten und Schulen weiter zu verbessern und die Qualität der Jugendtrainer durch interne Fortbildung zu erhöhen.

Außerdem wird der neue Jugendkoordinator Timo Peter dafür sorgen, dass die vorhandenen Rahmentrainingspläne in der Jugendtrainingsarbeit nicht vernachlässigt werden. Die Ergebnisse der Jugendklausurtagung werden dann nochmals beim nächsten Trainerfrühstück angesprochen, umso alle Jugendtrainer umfassend zu informieren. Neben der Fähigkeit der kritischen Beurteilung der Realität und der Erarbeitung von Maßnahmen, war vor allem die Kreativität der Teilnehmer gefragt.

Vor allem von dieser Kreativität der Beteiligten zeigte sich der Leiter des Ressort Jugend Edwin Gahai sehr angetan. Aber auch mit dem Ergebnis der Tagung war er sehr zufrieden. Ebenso wie Vorstandsmitglied Ottmar Großhans, der die Jugendarbeit auf einem guten Weg sieht, wenn an den besprochenen Punkten kontinuierlich gearbeitet wird.

Besonders die Präsenz des Vorstandes zeigte, dass der ganze Verein die Jugend weiter nach vorne bringen will und die Jugendklausurtagung ein weiterer Schritt in der positiven Entwicklung der SG Bottwartal war.