wC-Jugend: Etwas zu hohe Niederlage der C1 gegen die SG Bietigheim II

Veröffentlicht am von Trainer.

HDH_7440Mit einer 24:9 Niederlage, kehrte die C1 vom letzten Auswärtspiel aus Bietigheim zurück ins schöne Bottwartal. Eine viel zu brave Abwehrarbeit, nutzten die schnellen und dynamischen Bietigheimerinnen aus um ohne große Mühe mit 5:1 in Führung zu gehen. Bereits nach 5 Minuten, musste daher die Auszeit genommen werden. Neu eingestellt und motiviert wollte man nun mit mehr Leidenschaft dagegen halten. Im Angriff forderte man zudem auch etwas mehr Durchschlagskraft zu erzeugen. Von nun an gingen unsere Mädchen etwas energischer gegen den Gegner vor und konnten ein wenig besser ins Spiel finden. Doch die individuelle Klasse einiger Bietigheimerinnen waren auch durch mehr an Einsatz nicht ganz in den Griff zu bekommen. Immer wieder verloren wir 1:1 Situationen. In die Halbzeit ging es daher schon mit einem fast uneinholbaren Rückstand von 13:4. Man sah den Mädchen an, dass es heute wohl nicht mehr ihr Tag werden würde. Trotzdem wollte man sich noch ordentlich zur Wehr setzen. Mit 11:5 konnte man dies an den Toren gemessen in der zweiten Halbzeit auch geringfügig erreichen. Der Endstand wie erwähnt 24:9 für Bietigheim. Für den Angriff galt an diesem Tag fast das Gleiche wie für die Abwehr. Man hatte doch irgendwie zu viel Respekt vor dem Gegner und kam nur aus dem Rückraum zu Wurfgelegenheiten. Ins 1:1 wollte irgendwie Keine gehen, sodass es bei Chancen aus dem Rückraum blieb oder 1-2 mal Pässe an den Kreis noch durch kamen. Diese Niederlage änderte an der Platzierung auch nichts mehr, sodass wir mit 11:21 Punkten auf dem 7. Platz der Bezirkliga die Hallenrunde 2013/2014 beenden konnten. Für alle ist es trotzdem eine sehr schöne Platzierung, wenn man sieht welche traditionsreichen Vereine vor einem liegen. Allesamt mit langen Erfolgslisten im Mädchenhandball.

Es spielten: Leonie Santoro (Tor), Svenja Gahai 1, Olivia Glunz 1, Elisabeth Mergenthaler, Franziska Nandelstaedt, Laura Martucci, Marie Hörner 3, Jessica Rörich 2, Anette Merkle, Ulrike Kümmerlen 2 und Neele Spuhn.

Die gesamte C-Jugend (C2+C1) verabschiedet sich nun in dieser Zusammensetzung und bedankt sich bei allen Helfern, Fahrern, Zeitnehmern, Kuchenbäckerinnen usw. ganz herzlich. Denn ohne diese gute Gemeinschaft könnte kein Jugendhandball statt finden!

Die C 2 schloss übrigens die Runde ebenfalls als Siebte in der Bezirksklasse ab. Leider reichte es nur zu einem Sieg, doch darf das für den komplett jüngeren Jahrgang auch als Erfolg gewertet werde. Sie spielten nämlich in der zweithöchsten Klasse im Bezirk.

Also Mädels des Jahrgangs 1999 ! Viel Glück und Gesundheit in der B-Jugend. Wir sehen uns spätestens in einem Jahr hoffentlich wieder. Wir Trainer Günne und HD freuen uns schon wieder darauf. Insgesamt seid ihr ein geiler und verschworener Haufen. (die gesamte wC-Jugend ist da gemeint). Wenn wir dann noch Pünktlichkeit und Disziplin vollends optimieren, dann………. sind wir fast perfekt! So Long !