Herren 1: Gaucho auch kommende Saison an Bord

Veröffentlicht am von Andreas Gramsch.

Lange war es unklar, ob Ezequiel Pardales auch in der kommenden Saison die Handballschuhe für die SG schnürt. Da Kalle, wie er auf Grund seiner fußballerischen Fähigkeiten, von den Mannschaftskameraden gerufen wird, nach dem Rundenabschluss seine spanische Freundin ehelichen wird, war unklar ob Ezequiel eventuell zurück nach Spanien oder Argentinien geht.

„Ezequiel ist ein absoluter Sportsmann. Von daher haben wir auch keinen Druck auf seine Entscheidung ausgeübt. Er hat seine Dinge alle geregelt und dann stand der Zusage auch nichts mehr im Weg“, so der Teammanager Christoph Hauser. Ezequiel konnte auf Grund einer langwierigen Verletzung am Sprunggelenk in dieser Saison seine Leistung noch nicht zu 100% abrufen. Zudem muss der Argentinier einmal die Woche abends arbeiten, so dass ihm dauerhaft eine Trainingseinheit fehlt. „Was er zu leisten im Stande ist, hat Gaucho in den letzten Spielen gezeigt. Zumindest im Angriff und da insbesondere Im Abschluss ist Ezequiel einer der besten Linksaußen der Liga und darauf kommt es in der heutigen Zeit an“, lobt Trainer Saur seinen Flügelspieler. Es gilt nun die Defizite für die neue Saison systematisch anzugehen und auszuschalten, denn mit Michael Schick und Malte Barz stehen zwei weitere Spieler für diese Position in den Startlöchern.

Mit der Verlängerung von Ezequiel Pardales steht der Kader der SG nahezu vollständig. Laut Teammanager Hauser sind die SG Verantwortlichen noch auf der Suche nach einem Spieler für den rechten Rückraum. Gespräche werden aktuell geführt sind aber bis zum heutigen Stand noch nicht abgeschlossen.